Ersthelfer können sich noch retten 

Raddestorf: 37-Jähriger stirbt nach Verkehrsunfall

Raddestorf - Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend im Raddestorfer Ortsteil Westenfeld gekommen. 

Ein 37 Jahre alter Mann mit polnischen Wurzeln kam krankheitsbedingt auf der Kreisstraße 55 zum Liegen und wurde dort von zwei Ersthelfern versorgt, berichtet die Polizei in einer Mitteilung. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 28-jähriger Mann aus Petershagen mit einem Auto entlang der Kreisstraße in Richtung Bundesstraße 61. 

Aus bisher unbekannten Gründen nahm er die Situation zu spät wahr und prallte trotz eines im letzten Augenblick versuchten Ausweichmanövers gegen den hilflos auf der Straße liegenden Mann. 

Die Helfer konnten sich durch einen Sprung in Sicherheit bringen und wurden nicht verletzt. Der 37-Jährige starb später im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen, heißt es im Polizeibericht. 

Zusammenarbeit der Dienstellen

Im Bereich der Unfallstelle auf der K55 verläuft die Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Da der Notruf in der Leitstelle Minden auflief, wurde der Verkehrsunfall zunächst von den Kollegen der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke aufgenommen. Noch in der Nacht nahmen diese Kontakt mit den Mitarbeitern des zuständigen Polizeikommissariates Stolzenau auf. Von hier wurden dann weitere erforderliche Maßnahmen veranlasst. 

Zu diesen Maßnahmen gehörten unter anderem die Information der polnischen Auslandsvertretung sowie ein Antrag der Staatsanwaltschaft auf Obduktion des Verstorbenen sowie eine Sicherstellung des benutzten Autos. Die Ermittlungen dauern an.

jom

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Neuseeländische Vulkaninsel bleibt gesperrt

Neuseeländische Vulkaninsel bleibt gesperrt
Leben

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check
Auto

Der neue VW Golf folgt digitalem Trend

Der neue VW Golf folgt digitalem Trend
Leben

Omas fast vergessene Rezepte

Omas fast vergessene Rezepte

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Mit 1,7 Promille gegen die Leitplanke

Nienburg: Mit 1,7 Promille gegen die Leitplanke

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Kommentare