Samtgemeinde plant Veranstaltung in der Aula der Marion-Blumenthal-Oberschule

Ein Tag rund um das Thema Familie

Die Organisatorinnen des Familientags hoffen auch bei der zweiten Ausgabe auf gute Resonanz. Das Bild zeigt von links Catrin Clausen, Claudia Amend, Ina Brendel, Ursula Priggen-de Riese und Britta Grohs. Foto: UWE Campe

Hoya - Von Uwe Campe. Nach 2016 – damals noch „Familienmesse“ genannt – richtet die Samtgemeinde Grafschaft Hoya nunmehr am Sonntag, 26. Mai, von 14 bis 18 Uhr in der Aula und auf dem Gelände der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya, Auf dem Kuhkamp 1, ihren zweiten „Tag der Familie“ aus.

Die unter Federführung des Familienservice-Büros der Samtgemeinde Grafschaft Hoya in enger Kooperation mit dem Diakonischen Werk Diepholz-Syke-Hoya, dem Familienzentrum Grafschaft Hoya und der Weserschule Hoya organisierte und durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung geförderte Veranstaltung wird, eingebettet in ein Rahmenprogramm, generationsübergreifend eine Fülle von Informationsmöglichkeiten zu den verschiedensten Lebenslagen rund um das Thema Familie anbieten. An 22 Infoständen stellen sich Firmen und Organisationen vor.

Wie das sich aus Claudia Amend (Diakonisches Werk), Ina Brendel (Familienzentrum), Catrin Clasen (Weserschule), Britta Grohs (Samtgemeinde) und Ursula Priggen-de Riese (Gleichstellungsbeauftragte) zusammensetzende Organisationsteam in einem Gespräch gegenüber der Kreiszeitung deutlich machte, hat die Samtgemeinde in den vergangenen Jahren den Fokus verstärkt auf die Familien gerichtet. Das inzwischen sehr umfangreiche Angebot gebündelt darzustellen, aber auch mögliche Berührungsängste und Hemmschwellen zu reduzieren, ist der eigentliche Sinn und Zweck des Familientags, da es manchen Menschen möglicherweise leichter falle, sich dort über Beratungs- und Hilfsangebote zu informieren.

Die mit Flyern und Plakaten auf den Familientag aufmerksam machenden Organisatorinnen freuen sich aber auch, dass neben den Infoständen ein breit gefächertes, Jung und Alt gleichermaßen ansprechendes Begleitprogramm aus Vorträgen, Musik, Tanz und Kinder-Mitmachaktionen angeboten werden kann. So sind beispielsweise Vorträge zu folgenden Themen geplant:

. 14.30 Uhr: Demenz – einen Umgang finden. Referentin: Dagmar Stegmann.

. 15.30 Uhr: Immer auf Empfang? – Eltern sein im digitalen Zeitalter. Referentin: Regina Haack.

. 16.30 Uhr: Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung. Referentin: Carola Friedrichs-Heise.

Auf der Bühne werden unter anderem die Hip-Hop Tanzgruppe Asendorf, der Flötenkreis Bücken und die Kindertanzgruppen des TSV Hassel zu sehen und zu hören sein. Dafür sorgen, dass auch bei den Kleinsten keine Langeweile aufkommt, sollen verschiedene Mitmachaktionen, etwa ein Bilderbuchkino in der Aula, ein Fahrzeug-Parcours und ein Spielmobil auf der Wiese sowie weitere Angebote in einem Zirkuszelt. Der Förderverein der Oberschule versorgt die Besucher außerdem mit Kaffee und Kuchen.

Nach den aufwendigen und intensiven Vorbereitungen sind die Organisatorinnen jetzt gespannt auf die neuerliche Resonanz des Familientags. Die Voraussetzungen sind jedenfalls nicht schlecht, findet doch am selben Tag auf dem benachbarten Sportplatz von 11 bis 16 Uhr der Charitylauf „Schäfchen läuft für Lotte“ statt. Ein Bericht dazu folgt.

Und wer weiß, vielleicht nimmt ja auch der eine oder andere Wähler, der im Wahllokal der Marion-Blumenthal-Oberschule seine Stimme zur Europawahl abgibt, die Gelegenheit wahr, dem Familientag einen Besuch abzustatten.

Sie sind dabei:

Alzheimer Gesellschaft Landkreis Nienburg 

Beirat für Menschen mit Behinderung des Landkreises Nienburg Beratungsstelle Wohnwege aus Nienburg 

Diakonisches Werk Diepholz-Syke-Hoya 

Dorfhelferinnenwerk Niedersachsen 

Familienzentrum Grafschaft Hoya 

Fachdienste des Landkreises Nienburg (Betreuungsstelle, Familienservicebüro und Team Frühe Hilfen) 

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Paritätischen Wohlfahrtsverbands

Familienservice-Büro Samtgemeinde Grafschaft Hoya 

Förderverein der Oberschule Hoya 

Frauenhaus Nienburg / BISS Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt / Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei Gewalt „Frau + wirtschaft“-Koordinationsstelle im Landkreis Nienburg Guttempler Gemeinschaft „Hoya und umzu“

Hospizverein „Dasein-Hoya“ e. V.

Lebenshilfe Syke: Frühe Hilfen – Kindertagesstätte Tausendschön – Weserschule 

Palliativstützpunkt Nienburg/W. und Umgebung 

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg und Verkehrswacht  Samtgemeindebücherei Hoya 

SoVD (Sozialverband Deutschland), Ortsverband Hoya Wiedereinstiegsberatung der Agentur für Arbeit Nienburg-Verden

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Hollands Sozialisten bei EU-Wahlauftakt überraschend stark

Hollands Sozialisten bei EU-Wahlauftakt überraschend stark
Fußball

Finale mit Signalwirkung: FCB will Leipzig-Angriff abwehren

Finale mit Signalwirkung: FCB will Leipzig-Angriff abwehren
Nienburg

"Fridays for Future"-Demo in Nienburg

"Fridays for Future"-Demo in Nienburg
Auto

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Meistgelesene Artikel

Erschossener Wolf ist nicht Rodewalder Rüde

Erschossener Wolf ist nicht Rodewalder Rüde

Praktikum bei der Langendammer Streitkräftebasis

Praktikum bei der Langendammer Streitkräftebasis

BASF-Jubiläum in Nienburg: Engagierte Mannschaft seit 25 Jahren

BASF-Jubiläum in Nienburg: Engagierte Mannschaft seit 25 Jahren

Auf das Fahrrad, fertig, los!

Auf das Fahrrad, fertig, los!

Kommentare