In Rodewald hat die Samtgemeinde Steimbke effektive Hilfe für Flüchtlingsfamilien organisiert

Die Kleinen spielen, die Großen lernen Deutsch

+
Ein Team um die Erzieherinnen Margitta Meyer und Brigitte Knust betreut die Jungen und Mädchen.

Rodewald. Sprachkompetenz ist der Schlüssel zur Integration. Bei Flüchtlingsfamilien sind es aber oft die Männer, die Sprachkurse besuchen – die Frauen müssen derweil auf die Kinder aufpassen. Oder der Nachwuchs ist beim Unterricht dabei, was nicht immer die Konzentration fördert. Die Samtgemeinde Steimbke geht in Rodewald einen anderen Weg.

Im Binderhaus hat die Kommune, initiiert von Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann, einen „Spielkreis“ für die Kinder der Flüchtlingsfamilien eingerichtet: ein Team um die Erzieherinnen Margitta Meyer und Brigitte Knust betreut die Jungen und Mädchen im Alter von fünf Monaten bis fünf Jahren ehrenamtlich im hellen, freundlichen Saal im Erdgeschoss, während Mütter und Väter eine Treppe weiter oben mit Unterstützung der Volkshochschule Deutsch lernen.

„Wir haben damit einen großen Wunsch unserer Flüchtlingspaten erfüllt. Für die kommenden zwei Monate eine prima Lösung“, sagt Knut Hallmann, „und es klappt ganz wunderbar!“ Zwar sprechen die Erzieherinnen und ihr Team nicht die Sprache der Kleinen, „aber wir können uns prima über Körpersprache verständigen“, bestätigt Margitta Meyer diese Einschätzung. Und tatsächlich: Den Spielkreis gibt es erst seit Dezember, doch die Kinder spielen, malen und basteln zusammen und mit den „Großen“, als hätten sie nie etwas anderes gemacht.

„Für die Mütter ist es klasse, dass sie ihre Kinder direkt in der Nähe und in besten Händen wissen“, freut sich Samtgemeindebürgermeister Hallmann. „Und für uns ist es ein schöner Erfolg, mit ,Bordmitteln‘ ganz unbürokratisch ein wirklich niedrigschwelliges, effektives Angebot organisiert zu haben. Dafür ein großer Dank an die ehrenamtlichen Betreuerinnen, die Pädagogen der Volkshochschule und den Binderhaus-Verein, der die Räumlichkeiten unkompliziert zur Verfügung gestellt hat.“

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"
Auto

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel
Auto

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220
Welt

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Meistgelesene Artikel

Nach Überschlag im Meliorationskanal gelandet

Nach Überschlag im Meliorationskanal gelandet

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Andreas Winkelmann will nur eins: Angst verbreiten

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Informationen zur Bundestagswahl in Nienburg

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Jetzt Anträge für Dorferneuerung stellen

Kommentare