Neue Ausmarschierer sind willkommen 

Scheibenkönig Jan Klinger ruft auf: "Macht mit"

+
Haben ein aufregendes Jahr hinter sich (von links): Korporal Christian Gohla und Scheibenkönig Jan Klinger.

Nienburg - Von Johanna Müller. Für Staunen sorgte der frisch proklamierte Scheibenkönig Jan Klinger beim Einmarsch in die Nienburger Innenstadt. „Der ist aber jung“, sagten die Zuschauer am Straßenrand als der 22 Jahre alte Klinger mit der Korporalschaft von Christian Gohla im vergangenen Jahr durch die Straßen marschierte.

Ja, so jung war wohl noch kein Nienburger Scheibenkönig der vergangenen Jahrhunderte. Etwa 400 Jahre gehen die Aufzeichnungen zurück, darin wurde kein Hinweis auf einen jüngeren König gefunden. Direkt bei seinem zweiten Versuch hat der 22-Jährige es geschafft, die beste 10 unter den Ausmarschierern zu schießen. „Ich wollte das, ich habe voll drauf gehalten“, erinnert sich Klinger, der am Montag des Scheibenschießens extra auf das ein oder andere Bier verzichtet hatte, um sich besser auf das Schießen konzentrieren zu können. Bereut hat er das in keiner Minute des vergangenen Jahres. Ganz im Gegenteil, sagt sein Korporal Christian Gohla: „Jan hat das Königsein voll gelebt.“

So war Klinger gerne zu Gast bei den Schützenfesten im Stadtgebiet oder umliegenden Dörfern und hat die Stadt Nienburg dort repräsentiert. Auch an Gemeinschaftsabenden und anderen Terminen der Corps der Bürgerkompanien – genannt Blaue Garde – war er dabei und hat etwa beim Ball der Blaugardisten mitgefeiert. „Ich stehe voll dahinter und habe auch Lust dazu, bei solchen Anlässen dabei zu sein“, sagt Klinger. Nicht nur viele schöne Erinnerungen habe er gesammelt, sondern auch neue Bekanntschaften geschlossen.

Gemeinsam durchs Königsjahr

Immer an der Seite von Scheibenkönig Jan Klinger war Korporal Christian Gohla, den er mit Fragen gelöchert habe. Gemeinsam haben sie an Veranstaltungen teilgenommen und die Königskorporalschaft vertreten. „Man rutscht auch enger zusammen“, sagt Gohla.

Auch aufgrund dieser guten Unterstützung durch Christian Gohla, aber eigentlich der ganzen Blauen Garde und seinen Kameraden aus der eigenen Korporalschaft, sagt Jan Klinger heute: „Das Jahr war toll.“ Damit möchte der Bestattermeister besonders junge Männer dazu animieren, selbst zum Scheibenschießen zu gehen und auch beim Schießen in die Mitte zu halten.

Plötzlich mittendrin: Schon bei seinem zweiten Ausmarsch ist der 22-jährige Jan Klinger (Mitte) Scheibenkönig geworden.

Seiner Meinung nach müsse keiner Angst vor dem Königstitel haben. Auch Bedenken um eine finanziell hohe Belastung seien unbegründet. Durch verschiedene Preisgelder erhält ein Scheibenkönig in Nienburg 2250 Euro. Damit hat Klinger überwiegend die Königssause am Montagabend und die Verköstigung beim Annageln der Scheibe am Dienstag bezahlt. Das wird auch erwartet – wie der König diese Festivitäten gestaltet, liegt allerdings in seinen Händen. Als einzige Pflichten kommen dann noch dazu, dass Klinger eine neue Plakette für die Königskette anfertigen muss und die Ausgehkette mit seinem Namen gravieren lässt.

Ansonsten wurde nichts von Nienburgs jüngstem Scheibenkönig verlangt. Bei den Veranstaltungen dabei war er stets freiwillig und ohne Verpflichtungen – häufig wurde er mit einem freundlichen „Hallo König“ begrüßt.

Dennoch sei es zunächst schwierig gewesen, den ganzen Trubel überhaupt zu begreifen: „Das ist schon eine riesige Sache“, erklärt Klinger, der sich selbst in der Regel nicht in den Mittelpunkt drängt. Doch nach der Proklamation auf dem Scheibenplatz hatte er keine andere Wahl – und sich auch schnell an seine neue Rolle gewöhnt.

Nienburg feiert vom 28. Juni bis 3. Juli Scheibenschießen 

Getragen wurde er durch die Zeit aber auch durch seine Korporalschaft. „Du bist als Team total mit drin. Jeder hat seinen Teil beigetragen“, erinnert sich Gohla an den Montag. Zusammen wurde alles für die Königsfeier vorbereitet, vieles davon hatte Klinger gar nicht mitbekommen. Er durfte stattdessen seinen großen Moment genießen. Mission: Titelverteidigung Vom 28. Juni bis 3. Juli wird in Nienburg wieder Scheibenschießen gefeiert. Die Korporalschaft Gohla hat schon jetzt ein festes Ziel: die Titelverteidigung. „Ich werde es auf jeden Fall wieder versuchen. Aber ich muss auch nicht wieder König werden – Hauptsache die Korporalschaft schafft es“, sagt Jan Klinger, der zuvor schon beim Schützenfest in Holtorf antritt und das Double holen will.

Der neue Scheibenkönig Jan Klinger wurde unter Jubel in der Stadt empfangen.

Für das kommende Scheibenschießen hoffen Klinger und Gohla, dass sich besonders weitere junge Männer den Korporalschaften anschließen. „Macht mit und habt keine Hemmungen“, sagt Jan Klinger. Das Scheibenschießen sei ein tolles Fest für Teilnehmer jeden Alters, findet der 22-Jährige. Auch wenn es für Außenstehende verstaubt wirken mag – wenn man dabei sei, würde man verstehen, warum die Teilnehmer so viel Spaß haben.

Wer beim Ausmarsch am Montag, 1. Juli, noch dabei sein möchte, sollte einfach Kontakt zu einem Korporal aufnehmen. Diese sind etwa unter www.scheibenschiessen.de aufgelistet, dort gibt es auch ein Kontaktformular. „Wer einen Korporal kennt, kann ihn direkt ansprechen. Aber auch andere Ausmarschierer helfen einem bestimmt weiter. Nachfragen lohnt sich, auch wenn es nur entfernte Bekannte sind“, sagt Klinger. Am 1. Juli endet dann auch die Regentschaft des bisher jüngsten Scheibenkönigs Jan Klinger. Zum Abschluss hat er am Samstagabend noch eine große Party veranstaltet: „Damit wollte ich allen, die mich in dem Jahr begleitet haben, einfach mal Danke sagen. Das war eine schöne Sache.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision
Nienburg

Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Hoya

Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Hoya
Nienburg

Sportverein Hämelhausen und Schützenverein feiern 100-jähriges Bestehen

Sportverein Hämelhausen und Schützenverein feiern 100-jähriges Bestehen
Politik

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Meistgelesene Artikel

Am Heye See wird ab sofort durchgegriffen

Am Heye See wird ab sofort durchgegriffen

Haus mit Werkstatt brennt in Nienburg - Bewohner bricht zusammen

Haus mit Werkstatt brennt in Nienburg - Bewohner bricht zusammen

Klosterwald-Prozess neu gestartet 

Klosterwald-Prozess neu gestartet 

Freikarten für den Dinopark gewinnen 

Freikarten für den Dinopark gewinnen 

Kommentare