Polizei sucht Zeugen / Eine Person erheblich verletzt

Lange Straße: Schlägerei am Samstagmorgen

Nienburg - Nachdem es am Samstagmorgen zu einer Schlägerei auf der Langen Straße vor dem Sector-Club gekommen ist, sucht die Polizei nach Zeugen.

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstag, 13. Mai,  kam es in der Langen Straße in Nienburg zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. Vorausgegangen war ein Streit im Sector-Club Nienburg, Lange Straße 86. In der Lokalität waren mehrere Personen aneinandergeraten, so dass der clubeigene Sicherheitsdienst eingreifen musste.

Die Kontrahenten wurden getrennt und vor die Tür des Clubs verbracht. Dort eskalierte der Streit erneut und es folgte eine größere Schlägerei, an der zahlreiche Besucher der Lokalität beteiligt waren. Dabei wurde eine Person erheblich verletzt.

Die Polizei Nienburg/Schaumburg bittet nun Zeugen, die das Tatgeschehen beobachtet und vor allem relevante Angaben zur Tat oder zu anwesenden bzw. beteiligten Personen machen können, sich bei der Polizei Nienburg unter Tel. 05021/97780 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt
TV

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG
Politik

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Meistgelesene Artikel

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Kommentare