Feuer schnell gelöscht

Schornsteinbrand in Holtorf

+
Über die Nienburger Drehleiter kehrten die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz den Schornstein.

Nienburg - Zu einem Schornsteinbrand kam es am Dienstag gegen 17.20 Uhr im Holtorfer Strubenberg. Die Ortsfeuerwehr Holtorf und die Nienburger Drehleiter rückten sofort aus.

Nach Angaben der Feuerwehr hatten die Bewohner des Hauses nach einem kurzen Spaziergang festgestellt, dass aus dem Schornstein des Kamins dichter Qualm drang. Nachdem man auf dem Dachboden komische Geräusche aus dem Schornstein hörte, entschied man sich die Feuerwehr zu rufen.

Umgehend setzen sich drei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Holtorf, die Drehleiter aus Nienburg zusammen mit einem Löschgruppenfahrzeug  in Bewegung.

Unter der Leitung von Holtorfs Ortsbrandmeister Udo Kowalzik wurde im Haus der Brandschutz sichergestellt und über die Drehleiter mit einem Kehrgerät der Schornstein gereinigt.

Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte vor Ort. Nach knapp 90 Minuten war der Einsatz beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Boulevard

Sneakers zum Hingucken liegen im Trend

Sneakers zum Hingucken liegen im Trend
Leben

Und das ist wirklich kein Fleisch?

Und das ist wirklich kein Fleisch?
Gesundheit

Wie man mit erblich bedingten Krankheiten umgeht

Wie man mit erblich bedingten Krankheiten umgeht
Gesundheit

Was bei welchem Kopfschmerz hilft

Was bei welchem Kopfschmerz hilft

Meistgelesene Artikel

Marklohe: Polizei sucht vermissten Angler

Marklohe: Polizei sucht vermissten Angler

„Kann er das doch gewesen sein?“

„Kann er das doch gewesen sein?“

Pawel Popolski mit neuen Sensationen aus der Welt der Popmusik

Pawel Popolski mit neuen Sensationen aus der Welt der Popmusik

Umfangreicher Einblick ins Wesavi

Umfangreicher Einblick ins Wesavi

Kommentare