Gelungenes Abschlusskonzert an der Hoyaer Oberschule mit Star-Drummer Dennis Poschwatta

Schüler rocken die Bühne

Alle auf die Bühne! Dieser Aufforderung zum Fotofinale beim Workshop-Abschlusskonzert der Rockbandklassen in der Aula der Marion-Blumenthal-Oberschule (MBO) folgen die Mitglieder der drei Bands nach ihrem Auftritt gemeinsam mit Musiklehrerin Sabine Wagner (Mitte, stehend) und dem Stargast, Drummer Dennis Poschwatta von den Guano Apes (vorne, liegend). Foto: Horst Friedrichs

Hoya - Von Horst Friedrichs. Großes Lob gab es für Musiklehrerin Sabine Wagner und die Marion-Blumenthal-Oberschule (MBO): „Es ist nicht normal und üblich, dass eine Schule so etwas hat“, sagte Star-Drummer Dennis Poschwatta am Dienstagabend vor „vollem Haus“ in der Aula der MBO. Dort luden die drei Rockbandklassen zum Abschlusskonzert der Workshops, an denen sie unter der Leitung von Dennis Poschwatta teilgenommen hatten. Den zweiten Teil des Konzerts bestritt die in Hoya beheimatete und beliebte Band „Meilentaucher“.

Für alle Bühnen-Performer gab es immer wieder jubelnden Beifall, durchsetzt von Begeisterungspfiffen und anfeuernden Rufen. Wäre der Applaus in Dezibel gemessen worden, hätte dessen Lautstärke-Pegel wohl durchaus mit dem der Bands mithalten können. Die große Schar der Zuhörer setzte sich zusammen aus Mitschülern, Geschwistern, Eltern, Großeltern und weiteren Verwandten der jungen Rockmusiker. Und keiner hielt sich mit seiner Begeisterung zurück.

Das galt auch für Dennis Poschwatta, den Super-Drummer, der sich binnen zweier Tage buchstäblich in die Herzen der jungen Musiker gespielt und gesungen hatte. „Die Zusammenarbeit war großartig“, bescheinigte er den Teilnehmern der Workshops. „Und wenn auch nicht jeder Ton gesessen hat, so spielt das keine Rolle. Denn auf den Spaß kommt es an.“ Dass die Workshop-Teilnehmer genau das und viele weitere Tipps des Star-Drummers verinnerlicht hatten, wurde bei den Auftritten mehr als deutlich.

Mit Donnerwetter-Qualität ging es dann auch gleich los, als die Rockbandklasse 6b das Konzert eröffnete. Mit Vehemenz spielte die junge Band drei Stücke: „What about us“ von Pink, „Heroes“ von David Bowie und „I gotta feeling“ von Black Eyed Peas. Es folgte mit kleinerer Besetzung, doch mit ebenfalls beträchtlicher Wucht die Rockbandklasse 7b mit den Sängerinnen Celia Wüste, Alya Geneberg und Gesa Ehlers. Von ihnen hörte das Publikum die Titel „Perfect“ von Ed Sheeran und „Perfekte Welle“ von Juli.

„Die ‘Rookies’ sind eigentlich auch eine Rockbandklasse, nämlich die des achten Jahrgangs“, erläuterte Sabine Wagner vor dem Auftritt der dritten Band. Sie habe den Namen für die Aufnahme einer CD gebraucht. Die „Rookies“ erfreuten ihr Publikum mit den Titeln „Come Together“ (The Beatles, Cover von Godsmak), „Billie Jean“ (Michael Jackson, Cover von The Bates) und „Time To Wonder“ (Fury in the Slaughterhouse).

Dennis Poschwattas Begeisterung über die musikalischen Leistungen seiner Workshop-Teilnehmer zeigte sich auch daran, dass er den gesamten Konzertverlauf in Bühnennähe mitverfolgte. Als die „Rookies“ den Titel „Open Your Eyes“ von seiner Band, den Guano Apes, spielten, schwang er sich wie selbstverständlich auf den Stuhl hinter dem Schlagzeug. Nicht weniger umjubelt wurden die „Meilentaucher“ im zweiten Konzertteil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mehr Sport

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran
Boulevard

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight
Wohnen

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Meistgelesene Artikel

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz sinkt deutlich

Generationenwechsel in der Nienburger Polizeipressestelle

Generationenwechsel in der Nienburger Polizeipressestelle

Gemeinsamer Neustart für BAUTEQ und PLANTEQ in Nienburg

Gemeinsamer Neustart für BAUTEQ und PLANTEQ in Nienburg

Kommentare