50 Einsatzkräfte vor Ort

Schuppenbrand in Essern

+
50 Einsatzkräfte waren heute morgen in Essern unterwegs.

Essern - Von Katharina Dröge. Die Feuerwehrkameraden der Ortswehren Essern, Nordel, Steinbrink und Diepenau wurden am Montagmorgen gegen 9:10 Uhr zu einem Schuppenbrand in die Straße Strothort in Essern gerufen. Bereits in der Silvesternacht brannte dort in unmittelbarer Nähe ein Dachstuhl.

Beim Eintreffen der ersten Wehr standen eine Gartenhütte und ein Geräteschuppen in Vollbrand. Unter dem Einsatzleiter Detlef Hüsemann (Feuerwehr Essern) wurden aufgrund der starken Rauchentwicklung drei Trupps mit schwerem Atemschutz eingesetzt, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. 

Gasflaschen, die im Nachbargebäude gelagert waren, wurden sicherheitshalber aus dem Gebäude entfernt. Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht und die Orstwehr Essern übernahm die Nachlöscharbeiten. Nach einer weiteren halben Stunde konnten auch die letzten Einsatzkräfte abrücken. 

Insgesamt waren etwa 50 Einsatzkräfte vor Ort, sowie die Polizei aus Stolzenau, die die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Wohnen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik
Auto

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen
Fußball

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

Reitturnier zum Jubiläum

Reitturnier zum Jubiläum

Wetterexperte Manfred Kettel sieht aktuelle Lage entspannt

Wetterexperte Manfred Kettel sieht aktuelle Lage entspannt

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Neue Urlaubsgrüße

Neue Urlaubsgrüße

Kommentare