Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall in Eystrup: Zwei Fahrzeuge prallen zusammen – 14 Verletzte

Ein Polizei- und ein Rettungwagen stehen an einem Einsatzort. Über ihnen fliegt ein Rettungshubschrauber.
+
Bei einem schweren Verkehsrunfall in Eystrup wurden 14 Personen teils schwer verletzt – auch zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. (Symbolbild)

Schwerer Verkehrsunfall in Eystrup: Auf einer Kreuzung kracht‘s. Zwei Rettungshubschrauber kommen zum Einsatz. Die Zahl der Verletzten ist ungewöhnlich hoch.

Eystrup – Der (Feier-)Abend ist eingeläutet, die Vorfreude aufs Wochenende fährt quasi mit: Am Freitag, 16. Juli 2021, ist gegen 20:35 Uhr ein Mercedes Vito in Eystrup unterwegs. Der Wagen fährt in Richtung Verden und überholt mit überhöhter Geschwindigkeit einen vor ihm fahrenden Ford. Im Kreuzungsbereich Heinrichstraße/Hauptstraße (Bundesstraße 215) kommt‘s dann zum großen Knall: Der Mercedes prallt bei einem schweren Unfall gegen einen VW Touareg. Polizei und Rettungskräfte sind anschließend in hellen Nöten.

Gemeinde in Niedersachsen:Eystrup
Landkreis:Nienburg/Weser
Fläche:24,05 km²
Bevölkerung:3.315 (Stand: 31. Dezember 2008)

Unfall in Eystrup: 14 zum Teil schwerverletzte Personen – zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Warum? Der Mercedes Vito ist völlig mit Insassen überfüllt. Aufgrund der Vielzahl an Verletzten löst die Rettungsleitstelle eine erhöhte Einsatzstufe aus, wie die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg mitteilt. Insgesamt sind 17 Rettungswagen, drei Notarzt-Fahrzeuge und zwei Rettungshubschrauber aus Hannover und Nordrhein-Westfalen an der Unfallstelle im Einsatz. Und sie haben in der Tat allerhand zu tun.

Denn: Beim Unfall auf der Kreuzung in Eystrup sind insgesamt 14 Menschen verletzt worden. Einige von ihnen sogar schwer. Die Verletzten werden von den Rettungskräften in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr Eystrup ist mit 29 Einsatzkräften vor Ort und wird dort vom Kriseninterventionsteam des Landkreises Nienburg unterstützt.

Schwerer Verkehrsunfall in Eystrup: Insgesamt 30.000 Euro Sachschaden

Nach Angaben der Polizei entstand bei dem schweren Verkehrsunfall in Eystrup ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro an den beiden Fahrzeugen, von denen der VW Tourag aus der Heinrichstraße nach links auf die B 215 in Richtung Nienburg einbiegen wollte. Wie die Beamten weiter mitteilen, wurde den beiden Fahrzeugfahrern mitgeteilt, dass es nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren geben wird.

Der Unfall in Eystrup reiht sich damit in einen Reigen von weiteren schweren Verkehrsunfällen in Niedersachsen in der jüngeren Vergangenheit ein: In Peine prallte ein Pkw vor einen Baum, der 18-jährige Fahrer verlor sein Leben. Auch bei einem Unfall auf der B212 zwischen Elsfleth und Brake knallte ein Auto vor einen Baum. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt, bei einer der beiden Personen dauerte die Bergung mehrere Stunden.

Bei Vechta verunglückte ein Lkw-Fahrer auf der Autobahn A1 lebensgefährlich. Auf der B214 starb ein Pkw-Fahrer bei einem Unfall, bei dem er frontal in einen Lastwagen gekracht war. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Wintersport

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

THW funktioniert auch ohne Männer
Nienburg

THW funktioniert auch ohne Männer

THW funktioniert auch ohne Männer
„FamilyKirmesPark“ lädt auf die Nienburger Festwiese ein
Nienburg

„FamilyKirmesPark“ lädt auf die Nienburger Festwiese ein

„FamilyKirmesPark“ lädt auf die Nienburger Festwiese ein
Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln
Nienburg

Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln
Grinderwald: Ein Spielplatz im Wandel der Zeit
Nienburg

Grinderwald: Ein Spielplatz im Wandel der Zeit

Grinderwald: Ein Spielplatz im Wandel der Zeit

Kommentare