Schwerer Unfall auf der B6 zwischen Lemke und Glissen

Pkw kracht in entgegenkommenden Lkw

+
Die Leitplanke hielt dem Aufprall zum Glück stand.

Lemke - von Leif Rullhusen. Drei Schwerverletzte sind die Folge eines Unfalls auf der B6 am Donnerstagmittag.

Gegen 12 Uhr geriet ein aus Richtung Bremen kommender Lkw zwischen Glissen und Lemke aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und krachte dort frontal in einen VW Passat aus Gifhorn.

Die ersten Informationen, ein Überholmanöver des VW sei Grund für den Unfall, stimmen nicht. Der mit zwei Personen besetzte VW hatte zuvor zwar eine tschechischen Lkw überholt, war zum Zeitpunkt des Unfalls aber bereits wieder eingeschert. Der gerade überholte Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in den verunfallten VW.

Der mit zwei Personen besetzte VW war in Richtung Bremen unterwegs. Der Unfall ereignete sich kurz hinter der Ausfahrt Lemke – etwa 300 Meter, nachdem sich die B 6 von vier auf zwei Spuren verengt.  Dabei schob der glücklicherweise unbeladene Lkw den Passat etwa 100 Meter an der Leitplanke entlang, bevor er zum stehen kam.

Der Passat-Fahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den Unfall verletzten sich alle drei beteiligten Personen schwer. Der Fahrer des Passat kam mit einem Rettungshubschrauber, die Beifahrerin sowie der Lkw-Fahrer jeweils mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Glück hatten die Unfallbeteiligten, dass sowohl die Lärmschutzwand als auch die Leitplanke dem Aufprall standhielten. Sonst wären die Fahrzeuge wohl die Böschung hinuntergestürzt, berichtet Feuerwehrsprecher Uwe Schiebe. Die B6 blieb über mehrere Stunden zwischen Lemke und der Abzweigung nach Sulingen voll gesperrt.

Warum der Lkw in den Gegenverkehr geriet, ist bislang vollkommen unklar.

Politik

Ärger um Treffen Gabriels mit Regierungskritikern

Ärger um Treffen Gabriels mit Regierungskritikern
Welt

Bilder vom brutalen „Jahrhundert-Raub“ in Paraguay

Bilder vom brutalen „Jahrhundert-Raub“ in Paraguay
Politik

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela
Reisen

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Meistgelesene Artikel

Scheune in Schweringen niedergebrannt

Scheune in Schweringen niedergebrannt

Unfall bei Darlaten: Zwei Personen tot

Unfall bei Darlaten: Zwei Personen tot

„Fachlich nicht zu beanstanden“

„Fachlich nicht zu beanstanden“

Sportboot sinkt in Naturschutzgebiet

Sportboot sinkt in Naturschutzgebiet

Kommentare