Kirchenvorstand hat entschieden

Schweringer Glocke soll wieder läuten

+
Die ein Hakenkreuz tragende Glocke stammt aus dem Jahr 1934.

Schweringen - Die mit einem Hakenkreuz versehene, größte von drei Glocken im Schweringer Kirchturm soll künftig wieder läuten. Das hat der Kirchenvorstand entschieden, wie der Norddeutsche Rundfunk am Donnerstagabend meldete.

Der ehrenamtlich tätige Kirchenvorstand selbst hat nicht über seine Entscheidung informiert. Wie zu erfahren war, sei die Information in dieser Angelegenheit Sache der Landeskirche. Weitere Informationen liegen unserer Zeitung derzeit nicht vor.

Nachdem im September öffentlich geworden war, dass die Glocke mit einem Hakenkreuz versehen ist, stand sie still. Zuletzt war vor allem von außerhalb des Dorfs massiver Druck auf den Kirchenvorstand ausgeübt worden, vorrangig mit dem Ziel, die Glocke zu entfernen.

mwe

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten
Politik

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs
Auto

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Meistgelesene Artikel

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Ein Boot als Kunstobjekt

Ein Boot als Kunstobjekt

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.