Krankenstand über dem Landesschnitt

Erkältungswelle hat Nienburg voll im Griff

+
Der Verbrauch an Taschentüchern ist im Landkreis Nienburg zur Zeit extrem hoch.

Nienburg - von Leif Rullhusen. Die aktuelle Erkältungswelle hat den Landkreis Nienburg voll erwischt. In der vergangenen Woche ist Zahl der Erkrankten stark gestiegen.

DerLandkreis Nienburg wird derzeit massiv von Atemwegserkrankungen auslösenden ARE-Viren heimgesucht. Auf der fünfstufigen ARE-Aktivitäten-Skala des niedersächsischen Landesgesundheitsamtes (NLGA) hat Nienburg in dieser Woche die höchste Stufe „sehr hoch“ erklommen.

Krankenstand liegt über dem Landesdurchschnitt

Dunkelrot ist der Mittelweser-Kreis auf der ARE-Übersichtskarte eingefärbt. Damit befindet sich Nienburg deutlich über dem Landesschnitt. Der liegt laut NLGA nur auf mittlerem Niveau. Auch in den Nachbarkreisen – mit Ausnahme von Verden – ist der Krankenstand, ausgelöst durch ARE-Viren, deutlich geringer. In der Region Hannover liegt er auf hohem, in Schaumburg und im Heidekreis auf mittlerem und in Diepholz nur auf geringem Niveau.

Die ARE-Übersichtskarte zeigt, wo besonders viele Menschen von Erkältungen betroffen sind. 

Ein Beginn der Grippewelle sei aber nach wie vor nicht abzusehen, berichtet das NLGA. Die aktuellen Erkältungskrankheiten seien auf andere Viren zurückzuführen. Wer sich über den aktuellen Stand der Erkältungs- und Grippeerkrankungen informieren möchte, wird auf der Homepage des Landesgesundheitsamtes unter www.nlga.niedersachsen.de fündig.

Diese Maßnahmen helfen gegen Ansteckung

Verschiedene Vorsichtsmaßnahmen senken das Ansteckungsrisiko. Regelmäßiges Händewaschen mehrmals am Tag verringert die Zahl der Krankheitserreger auf den Händen. Mit einer konsequenten Händehygiene schützt man nicht nur sich selbst vor einer Ansteckung, sondern verhindert auch die Verbreitung der Krankheitserreger in der Umgebung. In Zeiten, in denen viele Menschen erkältet sind, sollte man große Menschenansammlungen möglichst meiden. Auch Händeschütteln und Umarmungen sollten besser unterbleiben, wenn eine Person erkältet ist oder sich nicht ganz fit fühlt.

So kann das Immunsystem gestärkt werden

Ein starkes Immunsystem schützt zudem gegen Krankheitserreger von außen. Es sorgt dafür, dass sich Erkältungs- und Grippeviren in den Atemwegen und in der Lunge nicht ungehindert ausbreiten können. Ausreichender Schlaf, eine gesunde Ernährung und körperliche Bewegung stärken das Immunsystem.

Das könnte Sie auch interessieren

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen
Mehr Sport

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg
Fußball

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

Nienburg: Einbruch in der Moorstraße

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

"Grippewelle droht nach dem Jahresweschsel"

Firma Guder auf dem Prüfstand

Firma Guder auf dem Prüfstand

Wenden: Auto kracht frontal gegen Baum

Wenden: Auto kracht frontal gegen Baum

Kommentare