Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast sticht die ersten Stangen

Spargelanstich in Nienburg: Wie Weihnachten im April

+
Barbara Otte-Kinast hat zusammen mit Fritz Bormann und der amtierenden Spargelkönigin Nicole Cybin den ersten offiziellen Spargel der Saison gestochen. Herbert Schriever und Hendrik Wünderlich schauen interessiert zu.

Nienburg - Von Bernd Andermann. „Ich freue mich jedes Jahr auf den Spargel – wie die Kinder auf Weihnachten“, betonte Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast anlässlich des offiziellen Spargelanstichs.

Der fand am heutigen Montag traditionell in der Nienburger Deula statt. Gemeinsam mit Spargelkönigin Nicole Cybin und Fritz Bormann, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft „Nienburger Spargel“ stach Otte-Kinast symbolisch einige der weißen Stangen und läutete damit die bis zum 24. Juni dauernde Saison ein.

Die Region Nienburg habe sich zu einem bedeutenden Spargelanbaugebiet entwickelt, sagte die CDU-Ministerin. „Der Nienburger Spargel ist ein tolles Gemüse und wird von vielen Verbrauchern geschätzt.“ Sie wünschte den heimischen Landwirten eine ertragreiche Ernte. Die beginnt aktuell aufgrund der Witterungsverhältnisse allerdings rund zwei Wochen später als im vergangenen Jahr.

Im Anschluss an die offiziellen Worte ließ sich die Ministerin zusammen mit den geladenen Gästen aus Politik, Verwaltung und dem öffentlichen Leben das Gemüse schmecken.

Fritz Bormann berichtete, dass im Landkreis Nienburg etwa 1100 Hektar des königlichen Gemüses angebaut werden. Wichtig sei, dass die Verbraucher über die Qualität des heimischen Spargels informiert seien. Die Direktvermarkter würden die Chance haben, den Dialog mit den Verbrauchern zu pflegen. Bormann sprach sich dagegen aus, dass das hochwertige Lebensmittel zu Billigpreisen verkauft würde.

Kreislandwirt Tobias Göckeritz erklärte in seinem Grußwort, dass der Spargelanbau im Landkreis Nienburg eine lange Tradition habe. Es werde von Familienbetrieben angebaut, die auf die Wirtschaftskraft des Spargels angewiesen seien.

Arno Schoppe, Geschäftsführer der Raiffeisen Warengenossenschaft Niedersachsen Mitte, machte die Wertschätzung des Gemüses unter anderem an der Anzahl der zur Eröffnung erschienen Ehrengäste fest. Und die konnte sich sehen lassen. Unter den Gästen waren die heimischen Bundestagsabgeordnete Liisa-Marja Völlers und Maik Beermann sowie die Landtagsabgeordneten Dr. Frank Schmädeke und Karsten Heineking.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei
Boulevard

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"
Politik

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein
Boulevard

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bunt, bunter, Altstadtfest

Bunt, bunter, Altstadtfest

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Kommentare