Stehenbleiben, zuschauen, ausprobieren

„Go Sports Day“ in Nienburg 

+
Mit Mut und Kraft in das Aerotrim.

Nienburg - Von Johanna Ritter. Um Sport, Spiel und Spaß drehte es sich beim ersten Nienburger „Go Sports Day“ am Samstag. Die Eröffnungsansprache des ersten Vorsitzenden des Kreissportbundes, Klaus Wesemann, der Sonnenschein und die aufgebauten sportlichen Mitmachstationen lockten viele Interessierte auf den Platz um die St. Martin Kirche.  

„Fünf Standorte für diesen Mitmachtag sind in Niedersachsen für 2019 ausgewählt worden und Nienburg ist dabei“, weiß die Sportreferentin Theresa Gand zu berichten. Veranstalter dieses Events ist der KreisSportBund Nienburg in Kooperation mit dem LandesSportBund und der Barmer Niedersachsen/Bremen.

Doch auch viele weitere Sponsoren und Helfer trugen zum Gelingen dieses Tages bei. So sitzen auch die Stadtwerke und die Stadt Nienburg, die Kreisfeuerwehr und unzählige Vereine mit im Boot. Schon kurz vor Beginn der Veranstaltung war Hilfe sehr von Nöten. Das übergroße Wasserbecken war leck und musste von der Feuerwehr abgepumpt und wieder neu befüllt werden. Dann konnten die Paddler ihre Kanus besteigen oder sich im Stand-Up Paddling versuchen. 

Mit Schwung über das Hindernis gehüpft.

Viele unterschiedliche Sportstationen waren aufgebaut worden. Ob Fußball- oder Billardgolf, Tischtennis mit großem Ball, Hindernishüpfen, Kistenklettern, Aerotrim, Lichtpunktschießen oder Mini-Sportabzeichen für die ganz Kleinen. Getreu dem Logo der Kreisfeuerwehr „Unsere Fitness für Ihre Sicherheit“ ging es an deren Station um Schöpfen, Pumpen und Löschen bis der Eimer voll war.

Auch den Nachhaltigkeitsfaktor hatten die Veranstalter nicht außer Acht gelassen. Es gab eine Wunschbox für Ideen und Anregungen für den Vereinssport. Kinder und Jugendliche konnten dieses Angebot nutzen, um aufzuschreiben, was in der Nienburger Sportlandschaft derzeit noch fehlt.

Ziel der Veranstaltung war es, Freude an Bewegung und den Spaß an unterschiedlichen Sportmöglichkeiten aufzuzeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Leben

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?
Welt

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien
Auto

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona
Auto

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Meistgelesene Artikel

Busfahrerin in Marklohe erpresst: Mann mit Totenkopf-Maske gesucht

Busfahrerin in Marklohe erpresst: Mann mit Totenkopf-Maske gesucht

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

„Blut wird immer dringend benötigt“

„Blut wird immer dringend benötigt“

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Kommentare