„Spitzensportler“ messen sich Sonntag in Steimbke

Bundesentscheid im Leistungspflügen beginnt

+
Die Teilnehmer gehen am morgigen Sonntag beim Bundesentscheid im Leistungspflügen an den Start.

Steimbke - Von Bernd Andermann.  Offiziell eröffnet wurde am Donnerstagabend der 36. Bundesentscheid im Leistungspflügen. 28 junge Landwirte, die sich für die Endausscheidung auf Bundesebene bei den vorausgegangenen Landesentscheiden qualifiziert hatten, werden am morgigen Sonntag in Steimbke jeweils den Bundessieger im Beet- und Drehpflügen ermitteln.

Bernd Antelmann, Direktor der Deula Schule, Kreislandwirt Tobias Göckeritz und der stellvertretende Landrat Dr. Frank Schmädeke hießen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen.

Bernd Antelmann, Direktor der Deula Lehranstalt für Agrartechnik zeigte sich in seiner Ansprache erfreut darüber, dass der Bundesentscheid im Landkreis Nienburg stattfindet und hieß im Blattpavillon auch Christina Damm und Andreas Heym vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft willkommen. In seiner Laudatio erwähnte Bernd Antelmann, dass Pflügerwettbewerbe eine lange Tradition haben, denn diese werden bereits seit 65 Jahren durchgeführt. „Das Pflügen hat in der Landwirtschaft nach wie vor einen hohen Stellenwert“ sagte der Deula-Chef und erwähnte in diesem Zusammenhang, dass alle Teilnehmer Spezialisten und Tüftler seien, die nichts dem Zufall überlassen würden.

Alleine die Technik zu beherrschen würde nicht ausreichen, sondern es wäre auch Fingerspitzengefühl im Umgang mit dem Pflug und Traktor erforderlich. Einige Teilnehmer würden ihren Pflug genauso lieben wie die Freundin, bekräftigte Bernd Antelmann. Dank und Anerkennung zollte der Deula-Direktor gegenüber von Marlies Logemann von der Landwirtschaftskammer und auch seinem Kollegen und Mitarbeiter Hans-Werner Heidemann, das Duo kümmert sich federführend um die Organisation. Dr. Frank Schmädeke, der in Vertretung von Landrat Detlev Kohlmeier die Teilnehmer in der Weserstadt willkommen hieß, erklärte in seinem Grußwort, dass im Landkreis Nienburg rund 70 000 Hektar Ackerflächen und etwa 150 Landwirt gäbe, die im Durchschnitt etwa 50 Hektar bewirtschaften würden. Das Pflügen eines Ackers sei die Grundlage für die Saat und eine gute Ernte, sagte der CDU Politiker.

Morgen startet der Wettkampf

Tobias Göckeritz, der in Vertretung von Gerhard Schwetje dem Präsidenten der Landwirtschaftskammer Hannover gekommen war, verglich in seinem Grußwort die Teilnehmer mit Spitzensportlern auf Bundesebene. Er wies auch darauf hin, dass um an den Bundesentscheiden teilnehmen zu können, der richtige Umgang mit dem Pflug wichtig sei. Die fachkundige Jury würde auf korrekte Ausführung achten, denn wichtig sei, dass die Furchendämme sauber beziehungsweise gerade seien, das kein Bewuchs mehr zu sehen sei. Abwechslungsreiches Programm

Die Wettbewerbe finden am morgigen Sonntag auf den Ackerflächen an der Stöckser Straße in Steimbke statt und beginnen um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, der von Pastorin Ricarda Rabe und dem katholischen Pfarrer Thomas Jung gestaltet wird. Ab 11.30 Uhr beginnen die Pflugwettbewerbe, zu denen selbstverständlich Besucher willkommen sind. Die Siegerehrung ist für 17 Uhr vorgesehen und wird von Barbara Otte-Kinast, der Niedersächsischen Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vorgenommen.

Auf dem Wettbewerbsgelände können die Zuschauer bei freiem Eintritt auch das Pflügen mit Pferden und Oldtimertraktoren sich anschauen. Außerdem gibt es Maschinenvorführungen. Ferner werden sich Junglandwirte aus dem Mittelwesergebiet, sowie der Agrarpolitische Arbeitskreis der Niedersächsischen Landjugend vorstellen.

Am heutigen Samstag findet ab 21 Uhr eine große Pflügerfete statt, zu dem alle Jugendlichen in der Halle vier der Deula Schule Nienburg willkommen sind. Für Musik und Unterhaltung sorgt ein DJ Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Karriere

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden
Politik

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen
Mehr Sport

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO
Nienburg

Sommergewinnspiel: Es sind schon zahlreiche Urlaubsgrüße eingetroffen

Sommergewinnspiel: Es sind schon zahlreiche Urlaubsgrüße eingetroffen

Meistgelesene Artikel

Landkreis: Polizei warnt vor Einschleichdieben

Landkreis: Polizei warnt vor Einschleichdieben

Eystrup: Brennende Wildwiese gelöscht

Eystrup: Brennende Wildwiese gelöscht

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.