Ausschreibung für neue Kesselanlage läuft

Steimbkes Hallenbad und Sauna: Neustart vor dem Frühjahr?

Steimbke - Wenn alles klappt, sollen Hallenbad und Sauna der Samtgemeinde Steimbke noch vor dem Frühjahr wieder öffnen. Aktuell läuft die Ausschreibung für die Installation eines neuen Heizkessels.

Wie berichtet, war nach der Freiluftsaison nicht wieder geöffnet worden, da an der Heizungsanlage ein Leck aufgetreten war. Eine Fachfirma sollte den Kessel schweißen. Dabei stellte sich heraus, dass die Anlage sich nicht mehr reparieren ließ.

Vor diesem Hintergrund wurde im Rat die Wirtschaftlichkeit von Sauna und Hallenbad diskutiert. Letztlich entschied man sich aber für den Erhalt dieses freiwilligen Angebots, sagt Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann: „Kein kommunales Bad arbeitet kostendeckend. Aber zum einen können wir dank des Hallenbades auch im Winterhalbjahr den dringend notwendigen Schwimmunterricht für unsere Kinder anbieten. Zum Zweiten steigert ein Hallenbad die Attraktivität einer Gemeinde. Und die Sauna hat seit vielen Jahren ihre treuen Fans. Viele kommen auch von außerhalb. Und alle warten sehnsüchtig darauf, dass ,ihre‘ Sauna wieder öffnet.“

Damit war zwar das „ob“, aber nicht das „wie“ der Heizungssanierung entschieden. Nach den Worten von Bauingenieur Michael Schumann aus dem Bauamt der Samtgemeinde standen zwei Möglichkeiten zur Debatte: „Statt selbst in den Kauf, die Installation und die Wartung einer Anlage zu investieren wäre auch das Wärmecontracting in Frage gekommen. Dabei stellt ein Unternehmen dem Kunden die Heizung und kümmert sich um Wartung und Reparaturen. Dafür ist über beispielsweise 15 Jahre ein monatlicher Abschlag zu zahlen.“ Der Rat entschied sich für den Eigenkauf – auch um lange Vertragsbindungen zu vermeiden.

Jetzt startet die – von einem Fachberater vorbereitete – Ausschreibung. Wann wieder eröffnet wird, ist noch nicht sicher. „Wir hoffen“, so der Samtgemeindebürgermeister, „dass Hallenbad und Sauna noch vor dem Frühjahr wieder in Betrieb gehen.“

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen
Technik

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test
Politik

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel
Politik

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Meistgelesene Artikel

Uchte: Großkontrolle zur Bekämpfung von Einbrüchen

Uchte: Großkontrolle zur Bekämpfung von Einbrüchen

Liebenau: Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher

Liebenau: Polizei fasst Supermarkt-Einbrecher

„Filmpalast am Hafen“ in Nienburg kurz vor der Premiere

„Filmpalast am Hafen“ in Nienburg kurz vor der Premiere

Gemeinsam gegen den Hausärztemangel

Gemeinsam gegen den Hausärztemangel

Kommentare