Trockener Boden konnte die Regenmenge nicht schnell genug aufnehmen

Regen flutet Keller in Steyerberg

Steyerberg - Lang ersehnt war der Regen, welcher am Freitagnachmittag fiel. Doch in Steyerberg rief dieser prompt die Feuerwehr auf den Plan.

Die Ortsfeuerwehr Steyerberg wurde um 18.50 Uhr in die Straße „Am Kümmelloch“ beordert. Dort war Regenwasser von einem Hang durch ein Fenster in dem Kellergeschoß eines Wohnhauses geflossen und hatte dies mehrere Zentimeter hoch geflutet

Der trockene und verdichtete Boden eines Weges in diesem Bereich hatte die in kurzer Zeit gefallene Regenmenge nicht schnell genug aufnehmen können. 

11 Kräfte rückten mit Löschgruppenfahrzeug und Gerätewagen-Logistik aus und beförderten mittels Wassersaugern die trüben Fluten nach draußen. Nach knapp einer Stunde konnten die Kräfte wieder einrücken.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann

Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann
Karriere

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?
Politik

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski
Formel 1

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Wichtige Beiträge zur Regionalgeschichte

Wichtige Beiträge zur Regionalgeschichte

Junge Nienburgerin kollabiert während Polizeikontrolle

Junge Nienburgerin kollabiert während Polizeikontrolle

Rohrsen: Autofahrerin übersieht E-Bike Fahrer

Rohrsen: Autofahrerin übersieht E-Bike Fahrer

Nienburg: Wesertorbrücke wieder frei

Nienburg: Wesertorbrücke wieder frei

Kommentare