Wagen brennt komplett aus

Steyerberg: Frau rettet sich mit Sprung aus brennendem Bauwagen

+
Über 70 Kräfte waren im Einsatz gegen die Flammen. 

Steyerberg. Mit einem Sprung rettete sich am Freitagmorgen eine Frau aus einem brennenden Bauwagen in Steyerberg.

Die 62 Jahre alte Frau kam mit einer Rauchgasvergiftung, einem Schock und ihrem Leben davon. Der um mehrere Anbauten erweiterte Bauwagen brannte vollständig aus.

Um 1.46 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle zunächst die Steyerberger Feuerwehr, dass im Borsteler Weg ein Bauwagen brennt. Aufgrund des weithin sichtbaren Feuerscheins forderte der Einsatzleiter bereits auf der Anfahrt die Feuerwehr Deblinghausen nach. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass es sich bei dem Brandobjekt nicht nur um einen Bauwagen handelte. „Vielmehr glich dieser durch zahlreiche Anbauten einem Gebäude“, berichtet Feuerwehrsprecher Thomas Glauer. Aufgrund der in diesem Bereich problematischen Wasserversorgung, Größe des Brandobjektes und Funkenflug wurden die Feuerwehren Wellie, Sehnsen und Sarninghausen nachalarmiert. 

Von dem Gebäude blieben nur verkohlte Reste übrig.

Zusätzliche Gefahr ging von zwei Gasflaschen in dem Objekt aus. Diese befanden sich jedoch am Rand und hatten abgeblasen, also das Gas abgelassen. Dadurch hatte sich die Gefahr einer Explosion wesentlich verringert. Nach einer knappen Stunde hatten die Brandbekämpfer das Feuer unter Kontrolle – eine weiter halbe Stunde später war es gelöscht. Gegen 4.15 Uhr konnten die Kräfte einrücken.

Die Feuerwehrkräfte konnten ein Ausbreiten des Feuers verhindern.

Die Frau wurde vorsorglich ins Stolzenauer Krankenhaus gebracht. Der Bauwagen brannte vollständig aus. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 60 000 Euro. Fünf Feuerwehren der Samtgemeinde Steyerberg waren mit rund 70 Kräften im Einsatz und konnten ein Übergreifen auf andere Bauwagen verhindern. Die Brandursache ist derzeit unklar, die Polizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau
Politik

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote
Auto

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag
Leben

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Meistgelesene Artikel

Busfahrerin in Marklohe erpresst: Mann mit Totenkopf-Maske gesucht

Busfahrerin in Marklohe erpresst: Mann mit Totenkopf-Maske gesucht

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

„Blut wird immer dringend benötigt“

„Blut wird immer dringend benötigt“

Kommentare