Dieb entwendet Geldbörsen

Stolzenau: Bewohner schlagen Einbrecher in die Flucht

Stolzenau - Ein Einbruch mit Diebstahl hat sich am Dienstagmorgen gegen 1.20 Uhr in Stolzenau ereignet. 

Die Bewohner eines Hauses in der Nendorfer Hauptstraße wurden von ungewöhnlichen Geräuschen geweckt. Als sie gemeinsam nachsahen,  beobachteten sie eine Person an einem Nebeneingang. Diese Person flüchtet sofort. 

Umgehend suchten sie die umliegenden Räume ab und stellten dabei fest, dass der Einbrecher im Haus gewesen sein musste, da zwei Geldbörsen fehlten. 

Tür aufgebrochen

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der Täter das Schloss der Tür aufgebrochen und war so in das Haus gelangt. Nachdem er die Portemonnaies erbeutet hatte, verließ er das Gebäude wieder durch die Tür, wobei die Bewohner geweckt wurden. 

Polizei und Geschädigte machten sich sofort auf die Suche nach dem Einbrecher. Sie konnten jedoch keine verdächtige Person ausfindig machen. 

Zweiter versuchter Einbruch in Hibben

In derselben Nacht versuchte ein bisher unbekannter Täter in Hibben, in ein Wohnhaus einzubrechen. Hier versuchte er zunächst, einen Bewegungsmelder unbrauchbar zu machen. Zu einem Einbruch kam es dann nicht. 

Möglicherweise ist jemanden eine verdächtige Person in Nendorf oder in Hibben aufgefallen. 

Die Ermittler in Stolzenau bitten um Hinweise unter 05761/92060.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dp a

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger
Mehr Sport

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger
Politik

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag
Auto

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Kommentare