Täter gefasst

Stolzenau: Passanten halten Handtaschendieb fest

Stolzenau - Durch ihr schnelles Eingreifen haben Passanten in Stolzenau einen Handtaschendieb gestellt. 

Eine 68 Jahre alte Frau hatte am Mittwochmorgen gegen 11 Uhr Geld von ihrem Konto bei der Sparkasse Stolzenau abgehoben und sich auf dem Fahrrad in Richtung Friedhof begeben. In der "Allee" riss ein junger Mann den Fahrradkorb inklusive der darin befindlichen Handtasche vom Rad und flüchtete. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung.

Das Opfer konnte Passanten auf sich und die gerade geschehene Tat aufmerksam machen. Diese verfolgten den zu Fuß flüchtenden Täter, konnten ihn nach kurzer Verfolgung einholen und hielten ihn bis zum Eintreffen der gerufenen Polizei fest. 

Bei dem Täter handelte es sich um einen 26 Jahre alten  polizeibekannten Mann aus Stolzenau. "Ein riesiges Kompliment und ein Dank an die Helfer", sagt Axel Bergmann, Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg. "Durch das couragierte und konsequente Eingreifen der Passanten konnte der Täter festgenommen werden und die Geschädigte erhielt die entwendete Handtasche zurück. Glücklicherweise wurden weder das Opfer noch die Helfer verletzt."

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland
Wirtschaft

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig
Politik

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype
Wohnen

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Kommentare