Polizei sucht Zeugen

Lkw flüchtet nach Unfall in Husum

Husum - Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Laster und einem Bus fuhr der Lkw-Fahrer weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Gegen 7 Uhr befuhr der Fahrer eines Linienbusses Am Montagmorgen, 11. Dezember, die Landesstraße L370 von Rehburg in Richtung Husum. In einer leichten Kurve kam ihm ein Lkw entgegen, dessen Fahrer die Kurve schnitt, wodurch es zu einem leichten Zusammenstoß kam. Am Bus wurde der Fahreraußenspiegel zerstört. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein Fahrzeug der Straßenmeisterei war dem Flüchtigen nach kurzer Rücksprache mit dem Busfahrer gefolgt, jedoch nicht zu dem wartenden Bus zurückgekehrt. 

Die ungefähr 30 Insassen, zumeist Schülerinnen und Schüler, setzten ihre Fahrt mit einem nachfolgenden Bus fort. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei dem Verursacher um einen roten Lkw gehandelt haben. 

Zum einen bittet die Polizei in Stolzenau um mögliche Zeugen für den Vorfall, zum anderen kann sich auch der Lkw-Fahrer in der Dienststelle oder unter Tel. 05761/92060 melden, da nicht ausgeschlossen ist, dass dieser den Zusammenprall nicht bemerkt hatte.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Politik

CSU will schnelle Regierungsbildung

CSU will schnelle Regierungsbildung
Auto

Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

Meistgelesene Artikel

Autoschau in Nienburg: Probesitzen und Träumen

Autoschau in Nienburg: Probesitzen und Träumen

Breitbandausbau: Erster Spatenstich in Duddenhausen

Breitbandausbau: Erster Spatenstich in Duddenhausen

Kreiselgestaltung nimmt Form an

Kreiselgestaltung nimmt Form an

Wohnungen sind Mangelware in Hoya

Wohnungen sind Mangelware in Hoya

Kommentare