Chefarztwechsel in den Helios Kliniken

Von Stritzky übernimmt

Dr. Björn von Stritzky (r.) ist neuer Chefarzt für Anästhesie und Intensivmedizin, Dr. Ludger Schoeps übernimmt das ambulante OP-Zentrum. Foto: Helios Kliniken

Nienburg – Dr. Björn von Stritzky hat zum Jahresbeginn die Chefarztposition der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin an den Helios Kliniken Mittelweser übernommen. Sein Vorgänger Dr. Ludger Schoeps wird die Leitung des Ambulanten OP-Zentrums übernehmen, heißt es in einer Pressemitteilung der Kliniken.

Schoeps erklärt: „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, das ambulante OP-Zentrum neu zu strukturieren und für die Herausforderungen der Zukunft fit zu machen.“ Neben seiner Arbeit in den Helios Kliniken werde Schoeps weiterhin im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Nienburg die ambulante Schmerztherapie anbieten.

Der gebürtige Hamburger Dr. Björn von Stritzky hat in der Hansestadt Humanmedizin studiert und am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf promoviert. Nach Stationen als Assistenz- und Oberarzt in seiner Heimatstadt wurde er 2014 Chefarzt der Abteilung für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie an der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg. „Das Ziel hier in Nienburg ist es, die erfolgreiche Arbeit von Herrn Schoeps fortzuführen“, erklärt der neue Chefarzt.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Viele Tote nach Erdbeben im Osten der Türkei

Viele Tote nach Erdbeben im Osten der Türkei
Politik

Ausschreitungen bei Indymedia-Demo in Leipzig

Ausschreitungen bei Indymedia-Demo in Leipzig
Fußball

Leipzig verliert, Bayern und Gladbach holen auf

Leipzig verliert, Bayern und Gladbach holen auf
Welt

Viele Fragen nach Schüssen in Rot am See

Viele Fragen nach Schüssen in Rot am See

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Polizei schnappt betrunkenen Einbrecher

Nienburg: Polizei schnappt betrunkenen Einbrecher

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Karten für „abf“ 2020 in Hannover zu gewinnen

Karten für „abf“ 2020 in Hannover zu gewinnen

Kommentare