Nienburger Stadtgebiet blieb weitestgehend verschont

Sturmeinsatz in Langendamm

Feuerwehrkräfte räumen einen Baum weg.
+
Nachdem die Bäume gezielt zu Fall gebracht wurden, zerkleinerten die Einsatzkräfte diese und räumten die Straße wieder frei.

Sturmtief Klaus tobte durch den Landkreis Nienburg. Bis auf einen Einsatz hatten die Nienburger Feuerwehren aber wenig zu tun.

Langendamm. Bereits seit Tagen wurde das Sturmtief „Klaus“ durch die Wetterdienste angekündigt. Am Donnerstagnachmittag erreichten dann das Tief auch den Landkreis Nienburg. Trotz der zum Teil heftigen Windböen blieb es, bis auf einen Einsatz für die Feuerwehren, im Stadtgebiet ruhig. Lediglich die Feuerwehr Langendamm musste am Spätnachmittag zu einem Sturmeinsatz ausrücken.

Im Bereich des „Bärenlagers“ an der Odertraße war ein etwa 15 Meter hoher Baum umgeknickt und verfing sich über der Straße in einen anderen Baum. Beide drohten auf die Fahrbahn zu stürzen. Die Einsatzkräfte sägten den Stamm des ersten Baumes an und zogen diese mit einem Mehrzweckzug in Richtung Wald. Mit dieser Technik konnten Sie den Abgeknickten Baum aus dem anderen Baum befreien und gezielt zu Fall bringen. Nachdem der eine Baum zerkleinert war, wurde der zweite Baum, in dem sich der erste Baum verfangen hatte, begutachtet. Auch der zweite Baum musste gefällt werden, da dieser in extremer Schieflage geraten war.Nach gut 45 Minuten waren die beiden Gefahrenstellen beseitigt und die Feuerwehr konnte wieder einrücken.

mh

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB
Genuss

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch
Mehr Sport

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain
Boulevard

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz steigt stark an

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz steigt stark an

Fall Elke Kerll: Ermittler vernehmen Zeugen im Ausland

Fall Elke Kerll: Ermittler vernehmen Zeugen im Ausland

Neue Besucherregelung mit Einschränkungen

Neue Besucherregelung mit Einschränkungen

Kommentare