Täuschend echt

24-Stunden-Aktion der Jugendfeuerwehr

Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem DRK versorgten die Jugendlichen eine „eingeklemmte Person“. - Foto: mtm

Bücken - Ein täuschend echt wirkendes Szenario erlebten rund 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bücken und Umgebung kürzlich bei einem 24-Stunden-Dienst. Bei einem Grillunfall war es demnach zu einer Explosion gekommen. Die Anwesenden erlitten Verbrennungen, Kinder liefen aus Angst weg, ein Erwachsener wurde unter einem umgestürzten Baum eingeklemmt, ein weiterer schwer verletzt.

Unterstützt wurde die Jugendfeuerwehr bei ihrer Arbeit von den fünf Ortswehren Bücken, Helzendorf-Nordholz, Warpe-Windhorst, Duddenhausen und Schweringen. An der Großübung beteiligte sich die Kinderfeuerwehr Bücken und Umgebung als Statisten. Auch das Deutsche Rote Kreuz half.

Die Jugendfeuerwehrmitglieder befreiten die eingeklemmte Person, suchten die elf vermissten Kinder und leisteten Erste Hilfe, indem sie die aufgeschminkten Wunden verbanden und die unter Schock stehenden Personen betreuten.

Zu den weiteren Aufgaben während der 24-Stunden-Aktion zählten ein nachgespielter Gefahrguteinsatz, zwei Brandeinsätze, eine technische Hilfeleistung mit Einsatz der Schere sowie die technische Hilfeleistung „Wasser im Keller“.

 Eingerichtet hatten sich die Jugendlichen im Feuerwehrhaus und in einem angrenzenden Gebäude vom Flecken Bücken.  

mtm

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant
Welt

Herbststurm "Siglinde" bringt dem Norden eine Sturmflut

Herbststurm "Siglinde" bringt dem Norden eine Sturmflut
Boulevard

Niederländisches Königspaar zu Besuch in London

Niederländisches Königspaar zu Besuch in London
Politik

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsfahrt durch den halben Landkreis Nienburg

Verfolgungsfahrt durch den halben Landkreis Nienburg

Vermisste Personen aus brennendem Wohnhaus gerettet

Vermisste Personen aus brennendem Wohnhaus gerettet

Fassaden in Stolzenau durch Softair-Beschuss beschädigt

Fassaden in Stolzenau durch Softair-Beschuss beschädigt

Kuh aus Gülleschacht gerettet

Kuh aus Gülleschacht gerettet

Kommentare