Nasser Schnee ließ Bäume umknicken

Tief „Egon“ sorgt für weiße Pracht und Arbeit

+
So wie hier in Langendamm, musste die Feuerwehr abgeknickte Bäume und Äste von den Fahrbahnen räumen.

Nienburg - von Marc Henkel.  Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte es bereits Stunden zuvor angekündigt: Schneefall bis ins Flachland. So kam es auch in der Nacht von Donnerstag auf Freitag.

Was für viele Kinder Spaß und Freude bereitete, bedeutete für die Feuerwehren im Nienburger Stadtgebiet Arbeit. Der in der Nacht gefallene Schnee war extrem nass. Viele Bäume und Äste konnten der Last nicht standhalten und knickten um oder brachen unter dem Gewicht ab.

Die erste Ortsfeuerwehr, Erichshagen-Wölpe, wurde um 5.13 Uhr alarmiert. Ihr Einsatzort lag an der Bundesstraße 214 auf Höhe „Sonnenborstler Kurve“. Die dort eingesetzten Einsatzkräfte räumten die Fahrbahn frei und konnten anschließend wieder einrücken.

Um 6.03 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Nienburg alarmiert. Auch hier hatte die Schneelast einen Baum auf die Straße "Zur Stadtforst" gedrückt. „Aus dem Wald hört man es deutlich, wie die Vegetation mit der nassen Schneelast zu kämpfen hat“, erklärt der Brandmeister vom Dienst, Harald Ellermann.

In Holtorf hieß es kurze Zeit später „Baum auf Straße“. Einsatzort war die Theodor-Storm-Straße. Auch hier hatte die weiße Pracht Bäume umknicken lassen, so dass die Straße kurzzeitig komplett gesperrt werden musste.

Für die Ortsfeuerwehr Langendamm kam der Alarm um kurz nach acht Uhr. Auf der Westlandstraße blockierte ein Baum sowie größere Äste die Fahrbahn.

Mehr zum Thema:

Politik

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela
Reisen

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht
Boulevard

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt
Auto

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Meistgelesene Artikel

Scheune in Schweringen niedergebrannt

Scheune in Schweringen niedergebrannt

Unfall bei Darlaten: Zwei Personen tot

Unfall bei Darlaten: Zwei Personen tot

„Fachlich nicht zu beanstanden“

„Fachlich nicht zu beanstanden“

Sportboot sinkt in Naturschutzgebiet

Sportboot sinkt in Naturschutzgebiet

Kommentare