Straße für Unfallaufnahme und Bergung komplett gesperrt

Tragischer Verkehrsunfall zwischen Stöckse und Nienburg

+
Am Dienstagmorgen verunglückte eine junge Frau zwischen Stöckse und Nienburg tödlich.

Stöckse. Ein tragischer Unfall verursachte am Dienstagmorgen eine mehrstündige Vollsperrung der K3 (Krähe) zwischen Stöckse und Nienburg.

Gegen 6 Uhr verunglückte eine junge Frau an der Einmündung zur Straße „An der Steingrube“. Bei dem Unglück zog sie sich tödliche Verletzungen zu. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Sie war mit ihrem Pkw in Richtung Nienburg unterwegs, als sie in Höhe der Abzweigung zur Deponie von der Straße abkam und frontal gegen einen Baum fuhr. Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten war die Straße komplett gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt
Politik

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte
Politik

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen
Politik

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Meistgelesene Artikel

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Pawel Popolski mit neuen Sensationen aus der Welt der Popmusik

Pawel Popolski mit neuen Sensationen aus der Welt der Popmusik

Unfall bei Wietzen fordert vier Verletzte

Unfall bei Wietzen fordert vier Verletzte

Stadtrat Nienburg berät über Teilnahme an Versteigerung

Stadtrat Nienburg berät über Teilnahme an Versteigerung

Kommentare