Treckerdemo: Landwirte aus dem Landkreis Nienburg fahren nach Hannover

Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
1 von 7
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
2 von 7
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
3 von 7
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
4 von 7
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
5 von 7
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
6 von 7
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.
7 von 7
Am Freitagmorgen haben sich die Landwirte aus dem Landkreis Nienburg gesammelt, um nach Hannover zu fahren.

Neues Jahr – neues Glück – gleiches Ziel. Erneut machten Landwirte im Landkreis Nienburg mobil und auf ihre derzeitige Situation aufmerksam.

Weiterhin im Fokus standen die Agrarpläne der Bundesregierung. So reihten sich am Freitag erneut Schlepper aneinander und füllten die Straßen im Landkreis. Los ging es in Richtung Hannover gemeinsam ab dem Gewerbegebiet in Lemke, in Meinkingsburg stießen zahlreiche Landwirte dazu. In der Landeshauptstadt sollte es voll werden, denn gleichzeitig zum Protest der Landwirtschaft wurde auch ein Protest „Fridays for Future“ erwartet.

„Viele unserer Berufskollegen arbeiten an der Leistungsgrenze“, sagt Landwirt Dietrich Poppe aus Linsburg. Mit einer täglichen Arbeitszeit von acht bis zehn Stunden sei es auf einem landwirtschaftlichen Betrieb einfach nicht getan, schließlich sei auch noch die Büroarbeit zu verrichten und die falle dann in die Abendstunden. „Es können nicht einerseits immer neue Anforderungen an die Landwirtschaft gestellt werden und andererseits wird verlangt, dass wir noch so produzieren wie zu Großvaters-Zeiten.“

jr

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Kapstadt ist bunt. Und zwar im wörtlichen Sinne. Weltweit bekannt sind die farbenfrohen Häuser in Bo Kaap. In anderen Teilen der Stadt sorgt Street …
Auf Art-Safari durch Kapstadt

Bilder: Anschlag in Hanau – Elf Tote

Ein rassistischer Anschlag erschüttert Hanau. Ein 43-Jähriger tötet zehn Menschen. 
Bilder: Anschlag in Hanau – Elf Tote
Wohnen

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

"Werde Baumpate und rette das Klima! Erhalte blühende Wiesen und damit die Insekten!" So oder so ähnlich werben derzeit eine Vielzahl von Projekten …
Wie man Blühstreifen für Insekten fördert
Boulevard

Party-Marathon auf der Berlinale

Stars auf dem roten Teppich, Autogrammjäger und jede Menge Gespräche: Bei der Berlinale ist das Partygeschehen in vollem Gange. Neben Feierlaune gibt …
Party-Marathon auf der Berlinale

Meistgelesene Artikel

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Anglermord in Nienburg: Angeklagter in Haft gestorben

Anglermord in Nienburg: Angeklagter in Haft gestorben