Wasserabgabe aus Edersee deutlich reduziert

Trockenheit: Jetzt ist auch die Weser betroffen

+
Noch fließt der Schiffsverkehr auf der Weser uneingeschränkt. Das wird sich in den kommenden Tagen wohl ändern.

Landkreis - Von Leif Rullhusen. Fähre für Fähre hat auf der Elbe ihren Dienst aufgrund des niedrigen Wasserstandes eingestellt. Auf dem Rhein wird das Fahrwasser infolge der Trockenheit für die Binnenschiffe von Tag zu Tag enger. 

Die Weser blieb von fallenden Pegelständen bislang weitestgehend verschont.

Nahezu konstant lag der Pegel entlang der Mittelweser im Bereich des Mittleren Niedrigwassers – und damit im grünen Bereich für die Berufsschifffahrt. Das wird sich in den kommenden Tagen ändern. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit wird die Wasserabgabe aus dem nordhessischen Edersee für die Oberweser deutlich reduziert. Für gestern Abend um 20 Uhr war die Reduzierung der Mindestabgabe von 28 auf 6 Kubikmeter pro Sekunde geplant. Das entspricht einer Verringerung um über Dreiviertel der zuletzt abgegebenen Menge. Infolgedessen werde der Pegelstand in der Oberweser deutlich sinken, berichtet Odo Sigges vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt in Hann. Münden. „Aufgrund der Staustufen ist der Einfluss auf die Mittelweser weniger groß als auf die Oberweser“, verdeutlicht Sigges. Mit Einschränkungen müsse die Berufsschiffahrt allerdings auch in diesem Bereich rechnen.

In Petershagen geht Sigges mit einem Absinken des Pegelstandes von aktuell etwa 2,80 auf 2,40 Meter aus, in Liebenau von 1,20 auf einen Meter.

Seit Wochen wird massiv Wasser aus dem Edersee abgelassen, um die Weser für Schiffe befahrbar zu halten. Aufgrund dessen ist der Füllstand des Edersees in nur drei Monaten auf rund 20 Prozent abgesunken. Sollte der Füllungsgrad auf zehn Prozent sinken, wird nur noch die Menge Wasser abgegeben, die auch hineinfließt.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt
Politik

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte

Schwieriger G7-Gipfel erwartet: Krisen und Konflikte
Politik

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen
Politik

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Meistgelesene Artikel

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Pawel Popolski mit neuen Sensationen aus der Welt der Popmusik

Pawel Popolski mit neuen Sensationen aus der Welt der Popmusik

Unfall bei Wietzen fordert vier Verletzte

Unfall bei Wietzen fordert vier Verletzte

Streit im "Cup&Cino" eskaliert 

Streit im "Cup&Cino" eskaliert 

Kommentare