Passanten gefährdet

Uchte: 21-Jähriger flieht vor Polizei

Uchte - Zu einer Verfolgungsfahrt ist es am Sonntag in Uchte gekommen. Ein Autofahrer war vor der Polizei geflüchtet. 

Gegen 15.55 Uhr wollten die Streifenpolizisten den Fahrer eines silbernen Autos der Marke Volkswagen anhalten und kontrollieren. Dieser war ihnen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in der Burgstraße entgegengekommen, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. 

Nachdem die Beamten den Funkstreifenwagen gewendet hatten, versuchte der Fahrer des VW, sich der Kontrolle zu entziehen und flüchtete wiederum mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Hannoversche Straße. Bei der Flucht missachtete der Fahrer alle Verkehrsvorschriften und raste mit hoher Geschwindigkeit an einer Eisdiele vorbei, an der viele Gäste draußen saßen. 

Die Kirchstraße durchfuhr er entgegen der Fahrtrichtung. Damit konnte sich der Fahrer zwar kurzfristig der Kontrolle entziehen, wurde jedoch nur wenig später geschnappt. Durch den Hinweis eines Zeugen ermittelten die Polizisten einen 21 Jahre alten Uchter, der am Steuer des Volkswagen saß.  

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass im Bereich der Burgstraße, Hannoversche Straße, Kirchstraße, Lidl-Parkplatz konkret andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden, bittet die Polizei in Stolzenau diese, sich unter Tel. 05761/92060 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten
Politik

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs
Auto

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Meistgelesene Artikel

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Ein Boot als Kunstobjekt

Ein Boot als Kunstobjekt

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.