Kistenweise Lesestoff abtransportieren

Uchter Bücherei lädt wieder zum günstigen Bücherkauf

+
Christa Mayland-Quellhorst (l.) und Christel Wichert vor dem großen Angebot des jetzt laufenden Bücherverkaufs in der Uchter Gemeindebücherei.

Uchte - Von Silke Schmidt. Darauf haben kleine wie große Leseratten schon gewartet: Aus der Uchter Gemeindebücherei kann in diesen Tagen wieder kistenweise Lesestoff „abtransportiert“ werden. Schon seit einigen Jahren lädt Büchereileiterin Christel Wichert zu dieser Aktion ein, die Literaturfreunde auch von weiter her anlockt.

„Es sind etwa 2.500 Bücher, die wir aussortiert haben, um Platz für Neues zu schaffen“, schätzt Christel Wichert und verweist auf die thematische Vielfalt des Angebotes, das sich aus gespendeten und älteren Werken zusammensetzt. „Aus dem Erlös können wir etliche schöne Neuerscheinungen anschaffen“, freut sie sich.

Ein Besuch lohnt sich allemal: Für nur fünf Euro verlässt eine mit Büchern der eigenen Wahl zusammengestellte Kiste die Bücherei. Zu haben sind neben Kinder- und Jugendbüchern, Romanen, Fantasygeschichten und Krimis auch Kochbücher, Bildbände, englischsprachige Literatur und vieles mehr.

Mehr als 40 Jahre leitet Christel Wichert jetzt die Uchter Bücherei und hat längst ein sicheres Gespür für die literarischen Vorlieben der verschiedenen Alters- und Interessensgruppen entwickelt. Und so finden sich in der Vitrine mit Neuerscheinungen stets aktuelle Bücher – aktuell beispielsweise Werke von Lucinda Riley und Juli Zeh, aber auch von Deon Meyer oder Fred Vargas.

Ausbildung von Lesepaten

„Etwa drei Wochen wird die Aktion laufen“, denkt Christel Wichert vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen. Und nebenbei steckt sie längst auch schon in Planungen für weitere Aktionen. Dazu zählt zum Beispiel die Ausbildung und Begleitung von Lesepaten als Kooperationspartner der Stiftung Lesen. Und auch Führungen und Lesungen stehen mehrmals im Jahr auf dem Programm.

Im umfangreichen Medienangebot der Bücherei, das Tausende Bände verschiedener Genres umfasst, wird jeder fündig – egal, ob es um Unterhaltung, Informationen oder auch die Geschichte der Orte in der Samtgemeinde geht. „Und sollte doch einmal etwas nicht vorhanden sein, wird es kurzerhand per Fernleihe beschafft“, erklärt die Büchereileiterin und verweist unter anderem auf Lehrbücher für Studierende.

Wer sich jetzt noch die eine oder andere günstige Bücherkiste sichern möchte, hat dazu während der Öffnungszeiten der Bücherei – montags von 15 bis 17 Uhr und freitags von 16 bis 18 Uhr Gelegenheit. Christel Wichert wie auch Christa Mayland-Quellhorst stehen bei Fragen gerne beratend zur Seite. Und ihrem Rat darf man trauen: Sie können zu jedem einzelnen Buch viel Informatives berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei
Boulevard

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"
Politik

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein
Boulevard

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bunt, bunter, Altstadtfest

Bunt, bunter, Altstadtfest

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Kommentare