Überschaubare Baumaßnahmen an Schulen

Viele warten die Entwicklung ab

+
Wie in den Vorjahren schluckt das BBS-Gebäude den größten Batzen Geld.

LANDKREIS - Von Nikias Schmidetzki. Die Sommerferien sind die einzige Zeit im Jahr, in denen in und an Schulgebäuden fleißig saniert und ausgebessert werden kann. Noch anderthalb Wochen haben die Handwerker, um die Maßnahmen – größtenteils Modernisierungen –, um ihre Maßnahmen zu Ende zu bringen.

Den größten Klotz macht dabei die Sanierung des C-Traktes der Berufsbildenden Schulen (BBS) aus. Sie dauert schon Monate an, insgesamt investiert der Landkreis als Träger allein für die aktuellen Arbeiten in den Ferien fast 750 000 Euro.

Der Schule aufs Dach steigen – das wollen während ihrer Schulzeit einige. Zu Zwecken der Sanierung dürfen es derzeit Handwerker an einigen Gebäuden tun, wie hier in Landesbergen.

Vor allem aufs Dach steigen Arbeiter derzeit den Schulen. Am Gymnasium Hoya stand die Sanierung des Flachdaches vom Hauptgebäude für rund 429 000 Euro an. Gleiches passiert derzeit auf der Grundschule Leese. Politisch nicht ganz unumstritten aufgrund der unklaren Schulentwicklung in den nächsten Jahren, investiert die Samtgemeinde Mittelweser dort. 200 000 Euro kostet die Maßnahme, etwa 67 000 davon kommen aus der Schulbaukasse des Kreises. Die Arbeiten seien aber alternativlos gewesen, meint Jobst Pingel von der Samtgemeinde. Das Dach sei undicht gewesen. Es habe so stark durchgetropft, „die Schule hatte gar nicht mehr so viele Eimer“. Zudem sei die Modernisierung auch energetisch von Vorteil. Ebenfalls ein ausgebessertes Dach bekommt die Sporthalle in Drakenburg. Auf das Flachdach kommt ein Satteldach.

Insgesamt halten sich die meisten Städte und Gemeinden derzeit aber eher zurück mit Baumaßnahmen. Die Stadt Nienburg etwa wartet die Entwicklung der Schullandschaft ab. Größere Geldsummen fließen vor allem aus der Kreiskasse. Die Beendigung der Sanierung der Bädertechnik, ein Therapiebad, an der Förderschule Stolzenau schlägt mit knapp über 590 000 Euro zu Buche, und die Sanierung der sicherheitstechnischen Anlagen liegt bei etwas über 250 000 Euro.

Die Zusammenlegung der Haupt- und der Realschule zur Oberschule Hoya kostet 90 000 Euro und ist damit noch ein vergleichbar kleiner Posten. Hinzu kommen von Seiten des Kreises kleinere Arbeiten am Gymnasium wie auch an der Realschule Stolzenau.

Über Fördergelder zur Dorferneuerung freuen sich die Planer im Rathaus der Samtgemeinde Heemsen. Die Grundschule Drakenburg erhält einen neuen Eingangsbereich für rund 70 000 Euro, von denen etwas die Kreisschulbaukasse und etwa 30 000 Euro das Budget der Dorferneuerung tragen. Bislang gab es keinen Windfang, das ändert sich mit der Modernisierung. „Wir sanieren also gewissermaßen auch energetisch“, verdeutlicht Andreas Kneist von der Samtgemeinde. Schließlich dürfte sich der neue Eingang positiv auf die Heizkosten auswirken.

Arbeiten an den Fußböden, den Lehrer-Toiletten und die Installation von Schallschutzdecken beschäftigen Arbeiter derzeit im Gebäude der Grundschule Liebenau. Ebenfalls Schallschutzdecken und kleinere Malerarbeiten stehen in Steyerberg an.

Eine der wenigen kostspieligeren Projekte ist die Erneuerung der Schüler-Toiletten an der Grundschule Nendorf. Dort wird auch ein Behinderten-WC eingerichtet, Leitungen werden erneuert, zudem gibt es Akustikdecken in zwei Räumen. Das Stichwort Inklusion treibt die Verantwortlichen um. Zuzüglich Brandschutzmaßnahmen kommt die tragende Samtgemeinde Mittelweser auf Kosten in Höhe von 90000 Euro. Ebenfalls weiter geht die Erneuerung des Schulhofs in Landesbergen.

andesbergen. Ganz zufrieden waren die Mitarbeiter der Stadt Rehburg-Loccum mit ihren Liegenschaften: „Die Schulgebäude sind in einem super Zustand“, lautete das kurze Fazit – Sanierungen gebe es keine. Nicht an die Ferien gebunden ist der Bau des IGS-Gebäudes, der gerade mit den etwa 375 600 Euro teuren Erdarbeiten begonnen hat. (Bericht auf Seite 4).

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnen

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft
Reisen

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben
Reisen

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau
Politik

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Tödlicher Unfall: Frau tritt auf Straße und wird von Auto erfasst

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

Feuer in Rehburg-Loccum durch Brandstiftung 

„Blut wird immer dringend benötigt“

„Blut wird immer dringend benötigt“

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Nur, weil sie Juden waren: Erinnerung an die Deportationen in Rehburg

Kommentare