Preisverleihung im September

Umfangreicher Einblick ins Wesavi

Bei einem Aquarobic-Kursus mit Fitnesstrainer Frederik Göllner war die Kamera dabei.
+
Bei einem Aquarobic-Kursus mit Fitnesstrainer Frederik Göllner war die Kamera dabei.

Nienburg - „Komme ich jetzt ins Fernsehen?“, hat sich so mancher Wesavi-Besucher am Mittwoch gefragt, als Thomas Lehmann mit seiner Kamera durch das Bad lief. Mehrer Interviews führte der Filmproduzent an unterschiedlichen Schauplätzen und drehte dann auch noch Bilder während eines Aquarobic-Kurses. Doch die Aufnahmen sind nicht für das TV-Programm gedacht.

Der fertige Imagefilm wird bei der Preisverleihung des Wettbewerbs „Das beste kommunale Schwimmbad“ am 17. September in Bochum präsentiert. Denn das Nienburger Schwimmbad hat es unter die Top Vier dieser deutschlandweiten Ausschreibung geschafft.

Für alle Finalisten fertigt Thomas Liebmann zusammen mit seinen Mitarbeitern der Produktionsfirma „T&B digital“ aus Weimar Imagefilme an. Alle sollen das jeweilige Schwimmbad charakteristisch darstellen und dabei nicht länger als etwa eineinhalb Minuten sein.

Der Film über das Wesavi soll auf drei Punkte eingehen: das Schwimmbad als Begegnungsort mit der Näher zur Stadt, die nachhaltige Nutzung von Energie sowie die Barrierefreiheit des Ganzjahresbades. Zu diesen Themen haben sich in Interviews geäußert Bürgermeister Henning Onkes, Geschäftsführer Olaf Seemeyer und Georg Hennig als Aufsichtsratsvorsitzender der Bädergesellschaft.

Wesavi: Neuer Imagefilm für Preisverleihung

Für alle drei war es kein alltäglicher Termin. Zwar waren alle gut vorbereitet, doch vor der Kamera werden auch geübte Redner etwas angespannt. So durfte etwa Seemeyer gleich mehrmals die ihm gestellte Frage beantworten. Zunächst dauerte es eine Weile, bis sein Mikrofon perfekt eingestellt war – und dann merkte man dem Bäderchef etwas Anspannung an. Doch Seemeyer ließ sich davon nicht beirren. Nach einigen Aufnahmen berichtete er locker und leicht verständlich von den technischen Finessen des Wesavi.

Bürgermeister Henning Onkes kam aus dem Schwärmen für das stadtnahe Bad kaum raus und durfte daher noch eine etwas kürzere Version einsprechen. Schließlich war das Produktionsteam sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Bewegung in die Dreharbeiten hat der Part von Georg Hennig gebracht. Der Rollstuhlfahrer präsentierte selbst, wie leicht es sich auch mitkörperlichen Einschränkungen im Bad bewegen lässt.

Filmdreh im Wesavi

Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht.
Ein Imagefilm wurde für das Nienburger Schwimmbad Wesavi gedreht. © jom

Am Ende des Drehtags hatte Filmproduzent Thomas Liebmann einen umfangreichen Eindruck des Nienburger Schwimmbads erhalten. Seine Aufnahmen ergänzt er später mit Videomaterial eines bestehenden Imagefilms. Etwa zwei Tage wird die Postproduktion voraussichtlich in Anspruch nehmen, schätzt der Fachmachmann. Die fertigen eineinhalb Minuten werden Bürgermeister Onkes, Georg Hennig und Seemeyers Vertreterin Sandra Kulinna dann im September sehen. Dann erfahren die Vertreter der Stadt und der Bädergesellschaft auch, auf welchem Platz das Wesavi beim Wettbewerb „Das beste kommunale Schwimmbad“ genau landet.

jom

Das könnte Sie auch interessieren

Leben

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen
Technik

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?
Wohnen

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox
Reisen

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Meistgelesene Artikel

Junge Nienburgerin kollabiert während Polizeikontrolle

Junge Nienburgerin kollabiert während Polizeikontrolle

Rohrsen: Autofahrerin übersieht E-Bike Fahrer

Rohrsen: Autofahrerin übersieht E-Bike Fahrer

Nienburg: Wesertorbrücke wieder frei

Nienburg: Wesertorbrücke wieder frei

Nienburgerin fährt unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Nienburgerin fährt unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Kommentare