24. Umzug von Freiwilliger Feuerwehr und Musikzug Hoya

500 Laterne-Fans marschieren durch die Grafenstadt

+
Die Kinderfeuerwehr Hoya präsentierte stolz ihre gebastelten Fackeln, die mit LED-Lichterketten betrieben werden. 

Hoya - Der Musikzug der Grafenstadt Hoya und die Freiwillige Feuerwehr Hoya feierten kürzlich zum 24. Mal ihr jährliches Laternenfest.

Im Gerätehaus der Feuerwehr in Hoya gab es für die rund 500 Besucher ein buntes Rahmenprogramm, bevor der Umzug durch die Stadt startete. Zahlreiche Helfer hatten sich wieder einiges dafür einfallen lassen. Kinder konnten beispielsweise an einem Basteltisch der Jugendfeuerwehr Buttons gestalten, Bilder ausmalen oder sich von Weronika Szynalska , Annika Elsner und Emilia Szynalska schminken lassen. Petra Guder, die als Feuerwehrclown „Pepe“ verkleidet war, formte verschiedene Luftballonfiguren. Außerdem konnten sich die zahlreichen Gäste mit Speisen und Getränken für den anstehenden Umzug stärken.

Dieser startete dann angeführt von der Jugendfeuerwehr Hoya mit Fackeln, gefolgt von der Kinderfeuerwehr Hoya mit gebastelten LED-Lichterfackeln und abgesichert von der Freiwilligen Feuerwehr Hoya. Der Musikzug Hoya sorgte dafür, dass die Einwohner der Grafenstadt den langen Tross von Weitem hören konnten. Vom Feuerwehrhaus marschierten die Teilnehmer mit vielen bunten Laternen durch die Lange Straße, Knesestraße, Wulzer Straße in die Rudolf-Harbig-Straße zum Freibad-Parkplatz. Dort versammelten sie sich stehend um einen Lichterkreis aus Teelichtern und Wunderkerzen.

Die Organisatoren bedankten sich abschließend für die Teilnahme und luden die Gäste ein, im nächsten Jahr wiederzukommen, denn dann feiern der Musikzug und die Feuerwehr das 25. Jubiläum des Laternenfests.  

mtm

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13
Politik

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London
Nienburg

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen
Politik

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Meistgelesene Artikel

Haus der Gesundheit: Inhaberin denkt über Schließung nach

Haus der Gesundheit: Inhaberin denkt über Schließung nach

Ist ein Einkauf im Supermarkt oder im World Wide Web schneller?

Ist ein Einkauf im Supermarkt oder im World Wide Web schneller?

Lkw-Unfall in Uchte: Tanklaster stürzt um

Lkw-Unfall in Uchte: Tanklaster stürzt um

Jobmesse am Wochenende im Nienburger Rathaus 

Jobmesse am Wochenende im Nienburger Rathaus 

Kommentare