Polizei sucht zwei verdächtige Männer und einen älteren Mercedes

Drei Einbrüche in Loccum

+
Zu drei Einbrüchen in Loccum erhofft sich die Polizei Hinweise von Zeugen.

Rehburg-Loccum.  In Loccum sind bislang unbekannte Täter am Donnerstagabend gleich in drei Wohnhäuser am Moorgraben und in der Niedersachsenstraße eingebrochen.

Die Einbrecher haben die Räumlichkeiten durchsucht und in einem der Häuser hochwertigen Schmuck von einem niedrigen fünfstelligen Wert gestohlen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei sind die Täter an den beiden anderen Tatorten ohne Beute wieder abgezogen.

Im Zusammenhang mit den Einbrüchen könnte eine silberner Mercedes-Benz-Limousine älteren Baujahres stehen. Die hinteren Scheiben des verdächtigen Fahrzeugs mit Mindener Kennzeichen (MI) waren getönt.

Der Pkw war von 18.30 bis etwa  20 Uhr in der Straße Rehgtland auf einem Grünstreifen abgestellt. Zeugen beobachteten zwei männliche Insassen, die sich von dort in Richtung der Tatorte bewegten. Beide Männer waren dunkel gekleidet und recht korpulent. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Stolzenau unter Tel. 05761/92060 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei
Boulevard

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"
Politik

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein

Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein
Boulevard

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bunt, bunter, Altstadtfest

Bunt, bunter, Altstadtfest

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Altstadtfest Nienburg: das Programm 2018 im Überblick

Kommentare