Die Schüler des Marion-Dönhoff-Gymnasiums in Nienburg erhielten gestern ihre Abiturzeugnisse

„Und immer schön lächeln“

Schulleiter Eckhard Hellmich (Mitte) und Jahrgangsleiter Dirk Paulsen ehrten die sieben Schüler mit dem besten Notendurchschnitt.

Nienburg (ike) · Sie jubelten, klatschten und schrieen. Begeistert und befreit klangen die Schüler des Nienburger Marion-Dönhoff-Gymnasiums (MDG) gestern Nachmittag bei der Feier zur Übergabe ihrer Abiturzeugnisse.

80 stolzen jungen Menschen übergab Schulleiter Eckhard Hellmich das Zeugnis ihrer Reife – und sagte, vor allem in den vergangenen Woche habe er viel von ihrer Selbstständigkeit gespürt. Das habe sich auch in den Abschlussnoten gezeigt. Sieben Schüler hatten ein Abitur mit einer Eins vor dem Komma geschafft, die Durchschnittsnote des Jahrgangs betrug 2,65. „Dieses Ergebnis wurde in 35 Jahren nur einmal übertrumpft“, erklärte Hellmich – und erntete für diese Tatsache wieder Jubel. Einen Moment lang still wurde es, als Hellmich des ehemaligen Jahrgangsleiters Enno Wegener gedachte, der in diesem Jahr verstorben war. Was ihn an diesem Jahrgang besonders beeindruckt habe, sei die Tatsache, dass die Schüler immer für einander eingestanden hätten.

Milena Ruprecht (v.l.), Nele Lühring und Ann-Christin Timke sprachen im Namen des Jahrgangs einige Abschiedsworte.

Prof. Dr. Bernd Rudolph überbrachte als Vertreter der Stadt Glückwünsche an die ehemaligen MDG-Schüler und erklärte ihnen, sie sollten sich nicht ins Bockshorn jagen lassen von „älteren Menschen wie mir“, die ihnen sagten, mit der Schule sei nun die schönste Zeit ihres Lebens vorbei. Er bestärkte die Schüler „Entscheiden Sie sich für etwas, das Ihnen Spaß macht, darin sind Sie gut“.

Die Schülervertreterin Svenna Seeck hatte ihre kurze Ansprache einfach und herzlich gestaltet. „Ihr könnt euch immer wieder neu erfinden – wenn ihr wollt“, beschwor sie die „Großen“ – und stimmte dann einen Fangesang an. Bei „Abi, Abi, Abi, Abitur“ unterstützte sie der Abschlussjahrgang sofort. „Herzlichen Glückwunsch und immer schön lächeln“, empfahl sie zum Abschluss.

Für die besten Abiturnoten ehrte Hellmich Benedikt Kolbrink, Marlena Wahl, Rieke Lischka, Sven Kleinert, Maren Warnecke, Ann-Charlotte Antoni und Rabea Hein.

Die Abiturienten

Oliver Ackermann (Stöckse), Yvonne Adam (Marklohe), Anne-Charlotte Antoni (Wenden), Sonja Bartling (Husum), Sina Beermann (Rodewald), Marie-Christin Biermann (Wendenborstel), Katharina Bogdanovic (Nienburg), Madlen Borcherding (Steimbke), Yvonne Bruchmann (Heemsen), Kristin Cordes (Heemsen), Celsy Dehnert (Stöckse), Lars Dehnert (Stöckse), Dietlinde Dierks (Nienburg), Thilo Duensing (Rodewald), Timo Erdmann (Nienburg), Stephanie Eylers (Nienburg), Marie Flammger (Nienburg), Anna Flögel (Nienburg), Lisa Freytag (Heemsen), Janine Geisler (Husum), Johanna Gietschel (Leese), Nina Gilster (Nienburg), Sonnele Göckeritz (Steimbke), Paula Grünberg (Stöckse), Clara Hartmann (Husum), Lukas Hecht (Binnen), Rabea Hein (Nienburg), Karoline Heller (Rodewald), Jessica Höhn (Eystrup), Lisa Hoffmann (Steimbke), Jana Hormann (Pennigsehl), Kira Hünert (Nienburg), Jana Jacobi (Steimbke), Lena Kahle (Nienburg), Sven Kleinert (Drakenburg), Malte Klug (Linsburg), Vanessa Kohlmeier (Nienburg), Benedikt Kolbrink (Nienburg), Nikodemus Krey (Marklohe), Fabian Kühn (Nienburg), Stella Liebich (Linsburg), Rieke Lischka (Heemsen), Nele Lühring (Heemsen), Artur Materi (Nienburg), Torben Meiners (Rohrsen), Stina Menke (Balge), Nora Mente (Nienburg), Sina Meyer (Nienburg), Patrick Miettinen (Nienburg), Patricia Mrohs (Nienburg), Johanna Müller (Nienburg), Lisa-Marie Oetting (Stolzenau), Jannik Pachal (Nienburg), Katharina Paczkowski (Drakenburg), Katharina Pawlak (Nienburg), Lara Pohl (Husum), Janine Rademacher (Drakenburg), Julia Rettberg (Nienburg), Carina Rodekohr (Landesbergen), Pascal Runde (Nienburg), Milena Ruprecht (Stöckse), Victoria Schander (Lemke), René Scheid (Sulingen), Judith Schilling (Nienburg), Jessica Schmülling (Estorf), Maximilian Schwan (Nienburg), Insa Schwob (Nienburg), Angelina Scurfield (Pennigsehl), Anna Seebach (Nienburg), Thomas Seebach (Nienburg), Carolin Straßburg (Marklohe), Friederike Thieße (Steimbke), Ann-Christin Timke (Drakenburg), Lisa Vaupel (Haßbergen), Cord Wagner (Marklohe), Marlena Wahl (Nienburg), Valentin Wanner (Stöckse), Maren Warnecke (Nienburg), Tim Watzlawczyk (Drakenburg) und Zoe Wojahn (Nienburg).

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft
Reisen

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört
Auto

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen
Boulevard

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Kommentare