Polizei sucht Zeugen 

Unfall in Drakenburg: Auto fährt weiter 

Drakenburg - Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, 4. März, in Drakenburg gekommen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 18 Uhr kam es in Drakenburg im Bereich Lange Straße Ecke Tredde zu dem Unfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger. Ein 16-jähriger Drakenburger wollte die Straße an der dortigen Bedarfsampel überqueren, als diese für ihn Grünlicht zeigte. 

Er ging, sein Fahrrad schiebend, auf die Straße und bemerkte einen aus Richtung Weserwehr in Richtung Nienburg fahrenden Wagen, der trotz Rotlicht augenscheinlich nicht anhielt. Das berichtet die Polizei am Dienstag. Der Drakenburger ließ sein Fahrrad los und lief zurück auf den Gehweg. 

Das Auto fuhr trotz Rotlicht weiter und touchierte das Fahrrad, welches hierdurch beschädigt wurde. Der 16-Jährige blieb unverletzt. Der Fahrer des Autos setzte seine Fahrt unbeirrt in Richtung Nienburg fort. Der Pkw, vermutlich eine ältere Mercedes B-Klasse in blau, ist vermutlich an der Front beschädigt worden.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Rohrsen unter Tel. 05024/887290 oder bei der Polizeistation Marklohe unter Tel. 05021/924060 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt
Mehr Sport

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier
Welt

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan
Fußball

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Meistgelesene Artikel

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Nienburger Polizei überführt jugendliche Fahrraddiebe

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Junge Frau lebend in der Weser versenkt: Polizei sieht Verbindungen zum Rotlichtmilieu - hohe Belohnung ausgesetzt

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Fotosession geht schief: Mercedes landet bei Auto-Selfie in der Weser

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Nienburger Bahnübergang "An der Stadtgrenze" gesperrt

Kommentare