Der 35-Jährige verlor die Kontrolle über das Boot und ging über Bord

Mann bei Sportbootunfall schwer verletzt

Drakenburg - Bei einem Sportbootunfall in Drakenburg wurde am Donnerstag gegen 19 Uhr ein 35-jähriger Mann aus Vechta schwer verletzt.

Der Mann war mit zwei Kindern und einem nicht führerscheinpflichtigen Sportboot auf der Weser unterwegs und wollte auf dem oberen Wehrarm in Drakenburg in den Schleusenkanal einbiegen. Dort vollzog er mehrere Fahrmanöver, bei dem er dieKontrolle über das Sportboot verlor und über Bord ging

Zeugen halfen dem Mann ans Ufer 

Der Motorpropeller verletzte dabei den Mann im Brustbereich schwer. Zeugen, die am Ufer sitzend den Vorfall beobachteten, halfen dem Mann ans Ufer und informierten die Rettungskräfte. 

Dort wurde er in ein künstliches Koma versetzt und in die Medizinische Hochschule nach Hannover verbracht. Die Kinder wurden bei diesem Unfall nicht verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner
Auto

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land
Reisen

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Kaffkieker fährt Pfingsten

Kaffkieker fährt Pfingsten

Rucksack und Geldbörse aus Fahrradkörben gestohlen

Rucksack und Geldbörse aus Fahrradkörben gestohlen

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Kommentare