Feuerwehr befreit eingeklemmtes Unfallopfer

Unfall in Höfen fordert einen Schwerverletzten

+
Die Feuerwehren müssen für die Rettung neben Schere und Spreitzer auch Greifzüge einsetzen.

Höfen.  Einen schwerverletzten Mann forderte ein Unfall auf einer schmalen Gemeindeverbindungsstraße zwischen Huddestorf und Höfen.

Gegen 17.55 Uhr geriet am Dienstag ein mit Spargel beladener VW Transporter, der aus Huddesdorf kommen in Richtung Höfen unterwegs war, in einer leichten Rechtskurve nach links von der Straße ab und fällte einen Straßenbaum, streifte einen zweiten, um dann vor einem dritten Baum frontal zum Stehen zu kommen. Dabei wurde der ansprechbare Fahrer des Transporters, ein Erntehelfer eines örtlichen Spargelanbauers, in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Zahlreiche Rettungskräfte kümmern sich um das eingeklemmte Unfallopfer.

Die alarmierten Feuerwehren aus Uchte, Warmsen und Höfen mussten für die Rettung neben Schere und Spreitzer auch Greifzüge einsetzen, während sich der Rettungsdienst aus Warmsen und Stolzenau um den Schwerverletzten kümmerte. Mit dem Rettungswagen erfolgte der weitere Transport in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Ermittlung der genauen Unfallursache hat die Polizei aus Stolzenau übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union
Politik

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer
Wirtschaft

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Biathlon-Weltcup 2020 in Ruhpolding am 18. Januar

Biathlon-Weltcup 2020 in Ruhpolding am 18. Januar

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Nienburgs Politik „verschiebt“ Brücken

Nienburgs Politik „verschiebt“ Brücken

Landesgesundheitsamt warnt: Grippewelle rollt an

Landesgesundheitsamt warnt: Grippewelle rollt an

Nienburg: Bismarckstraße für drei Tage voll gesperrt

Nienburg: Bismarckstraße für drei Tage voll gesperrt

Kommentare