Hunde im Auto

Unfall in Steyerberg: Frauen verletzt

+

Steyerberg - Zwei Frauen sind am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall bei Steyerberg verletzt worden. Außerdem waren drei Hunde entlaufen. 

Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 8 Uhr außerhalb von Steyerberg, auf der Landstraße 321 im Bereich der Abzweigung Sarninghausen, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann am Nachmittag.

Nach den Ermittlungen der Polizei aus Stolzenau hatte eine 33 Jahre alte Düdinghäuserin die Vorfahrt einer 67-jährigen Frau aus Nienburg missachtet. Dadurch kam es im Einmündungsbereich der L 321 zur Kollision. Das Auto der Verursacherin überschlug sich, beschädigte ein Verkehrszeichen und kam auf dem Dach zum Liegen. 

Die Verletzungen der Fahrerin wurden ambulant vor Ort behandelt, die Fahrerin des zweiten Wagens wurde in die Heliosklinik Nienburg eingeliefert und blieb zur Vorsorge dort. In dem VW Caddy der 33-Jährigen befanden sich zum Unfallzeitpunkt zusätzlich drei Hunde, die nach dem Crash weggelaufen sind. 

Zwei der drei Tiere konnten recht schnell eingefangen werden, berichtet die Polizei. Ein schwarz-weißer Border Collie wurde am Mittwochnachmittag noch gesucht, fand aber später auch den Weg zu seinem Frauchen. Hinweise nimmt die Polizei in Stolzenau unter 05761/92060 entgegen.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien
Politik

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig
Wohnen

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration
Karriere

Wie werde ich Goldschmied/in?

Wie werde ich Goldschmied/in?

Meistgelesene Artikel

Umbau des Ritterguts Ovelgönne zum Kinderheim soll 1,7 Millionen Euro kosten

Umbau des Ritterguts Ovelgönne zum Kinderheim soll 1,7 Millionen Euro kosten

Nienburg: B6 für einen Tag gesperrt

Nienburg: B6 für einen Tag gesperrt

Neues Verfahren  bei Lungenerkrankung in Helios Kliniken erfolgreich

Neues Verfahren  bei Lungenerkrankung in Helios Kliniken erfolgreich

Mord statt Totschlag

Mord statt Totschlag

Kommentare