Polizei sucht Zeugen 

Unfallflucht in Estorf

Estorf - Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ist es am Montag gegen 14.45 Uhr in Estorf gekommen. 

Ein 49 Jahre alter Lkw- Fahrer aus Nienburg fuhr entlang der Bundesstraße 215/Minderner Landstraße Richtung Nienburg, als ihm auf Höhe der Hausnummer 24 ein Auto auf seiner Fahrbahnseite entgegen kam. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, ist der Fahrer des Klein-Lkw nach rechts ausgewichen und prallte dort gegen einen Leitpfosten, berichtet ein Polizeisprecher am Dienstag. 

Dabei wurden Frontschürze sowie die Kennzeichenhalterung beschädigt. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeugs setzte seine Fahrt in Richtung Landesbergen fort, ohne sich um den Verkehrsunfall zu kümmern. Bei dem Flüchtigen handelte es sich vermutlich um den Fahrer eines grauen VW Passats. Zeugen dieses Geschehens werden gebeten, sich mit der Polizei in Stolzenau unter Tel. 05761/92060 in Verbindung zu setzen.

Ungefähre Ortsangabe

Landkreis Nienburg: Mehr Unfallfluchten und Wildunfälle

Aus der aktuellen Verkehrsstatistik der Polizeistation Nienburg/Schaumburg geht hervor, dass Verkehrsunfallfluchten im Landkreis Nienburg zunehmen. Im vergangenen Jahr stiegen diese Fälle von 522 auf 548 an.

Auch in Hassel ereignete sich Anfang der Woche eine Unfallflucht. Zuvor wurde ein 24-Jährige verletzt

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown

Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown
Karriere

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland
Politik

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter
Welt

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Philippinen machen Insel Boracay für sechs Monate dicht

Meistgelesene Artikel

Stolzenau: Feuer in Döner-Restaurant 

Stolzenau: Feuer in Döner-Restaurant 

Zerreisprobe für Hebammen 

Zerreisprobe für Hebammen 

Radschnellweg: Noch lang nicht am Ziel

Radschnellweg: Noch lang nicht am Ziel

92 Schüler starten bei „Run & Bike“

92 Schüler starten bei „Run & Bike“

Kommentare