Polizei sucht Zeugen 

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

+
In der Kurve an der Bücker Schule verlor der 63-Jährige am Sonntagabend die Kontrolle über sein Auto, fuhr in einen Zaun, verletzte sich leicht und wurde von der Polizei gefasst.

Hoya - Eine Verfolgungsjagd durch Hoya lieferte sich am vergangenen Wochenende ein 63-Jähriger mit der Polizei. 

Am Sonntagabend, 14. Januar, gegen 22.30 Uhr, wollte eine Streifenbesatzung der Polizeistation Hoya einen Ford in der Innenstadt von Hoya kontrollieren. Als der Fahrer dieses bemerkte, gab er Vollgas und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. 

Er flüchtete entlang der Langen Straße, eine Einbahnstraße, in entgegengesetzter Richtung. Dabei überschritt er erheblich die innerörtlich erlaubte Geschwindigkeit. Zeitweise fuhr der Fahrer des SUV derart hohe Geschwindigkeiten, dass die verfolgenden Beamten zum Schutz anderer Verkehrsteilnehmer und auch zur eigenen Sicherheit den Abstand vergrößerten. 

Diese Entscheidung erwies sich als richtig, als das verfolgte Auto in Bücken im Verlauf einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen die Einfriedung der Schule prallte. Sein Ford erlitt einen Totalschaden, der 63 Jahre alte Fahrer lediglich einige Schürfwunden. 

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei in Hoya bittet nun andere Verkehrsteilnehmer, die eventuell aufgrund der Fahrweise des Beschuldigten gefährdet oder behindert wurden, sowie Zeugen der Verfolgungsfahrt, sich unter Tel.  04251 / 934640 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten
Politik

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs
Auto

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Meistgelesene Artikel

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Ein Boot als Kunstobjekt

Ein Boot als Kunstobjekt

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.