Autofahrer ohne Führerschein unterwegs 

Verfolgungsjagd bei Steyerberg 

Nienburg - Ohne gültigen Führerschein war am Donnerstag ein Autofahrer in zwischen Stolzenau und Steyerberg unterwegs. Als er in eine Polizeikontrolle geriet, flüchtete der Mann. 

Am Donnerstagabend, 7. Dezember, gegen 17.30 Uhr führten Polizeibeamte des Kommissariates Stolzenau eine Verkehrskontrolle zwischen Steyerberg und Stolzenau durch. Im Rahmen der Kontrolle sollte auch ein schwarzer Mercedes Benz angehalten werden, von dessen Fahrzeughalter über das Kennzeichen bekannt war, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. 

Der Fahrer flüchtete in der Kontrolle mit seinem Fahrzeug. Während der Verfolgung durch die Polizei zeigte der Flüchtige extrem rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr, überholte trotz Gegenverkehr und überschritt erheblich die erlaubten Geschwindigkeiten. Die Flucht erfolgte von Steyerberg-Wellie in Richtung Stolzenau. Um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, brachen die Polizeibeamten in Schinna die Verfolgung ab. 

Das Verhalten des rücksichtslosen Autofahrers wurde durch die Dunkelheit und regennasser Fahrbahn noch verschärft. Die Polizei in Stolzenau bittet Verkehrsteilnehmer, die in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 17.50 Uhr zwischen Wellie und Schinna von diesem Fahrer gefährdet wurden, sich unter 05761/92016 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet
Reisen

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Die Gärten von Marrakesch erkunden
Fußball

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup
Welt

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Meistgelesene Artikel

Mehrere Windhosen im Landkreis Nienburg 

Mehrere Windhosen im Landkreis Nienburg 

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

17.100 Euro für Kinder im Landkreis Nienburg

17.100 Euro für Kinder im Landkreis Nienburg

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Kommentare