Bahnhofstraße für zwei Stunden gesperrt

Verkehrsunfall in Eystrup fordert zwei Schwerverletzte

+
Der stark beschädigte Audi, dessen eingeklemmten Fahrer die Feuerwehr mit einem Spreizer befreite.

Eystrup. Zwei Schwerverletzte und starkt beschädigte Pkw sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Eystrup am  Donnerstagabend.

Im Kreuzungsbereich der Bahnhofstraße mit dem Schwarzen Weg an der Bahnüberführung in Eystrup prallten gegen 18 Uhr ein Audi und ein Ford zusammen.  Der  Fahrer des Audis, der aus dem Schwarzen Weg kam,übersah vermutlich den vorfahrtberechtigten Ford-Fahrer, der auf der Bahnhofstraße unterwegs war. Bei dem Zusammenprall traf der Ford den Audi mit seiner Front die Fahrerseite - genau auf Höhe der Fahrertür. Die von der Rettungsleitstelle alarmierten Feuerwehrkräfte befreiten den eingeklemmten und nicht ansprechbaren Audi-Fahrer aus seinem Wrack mit Hilfe eines Spreizers.

Für zwei Stunden war der Kreuzungsbereich gesperrt.

 

Beide Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.  Die Feuerwehr reinigte zudem den Kreuzungsbereich von ausgelaufenen Betriebsstoffen und Fahrzeugteilen. Die Bahnhofstraße war zwischen dem Kreisel und dem Schulbusweg für die Rettungs- und Reinigungsarbeiten und die Unfallaufnahme der Polizei für gut zwei Stunden bis zum Abtransport der beiden stark beschädigten Fahrzeuge voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt
Politik

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel
Politik

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen
Reisen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Polizei schnappt betrunkenen Einbrecher

Nienburg: Polizei schnappt betrunkenen Einbrecher

Landkreis Nienburg: Krätze breitet sich weiter aus

Landkreis Nienburg: Krätze breitet sich weiter aus

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Bürgermeister tritt nach Angriffen von rechts zurück - und erhält weiter Drohungen

Nienburg: Kassiererin verhindert Überfall - also zieht Täter weiter

Nienburg: Kassiererin verhindert Überfall - also zieht Täter weiter

Kommentare