Der verletzte Vogel war flugunfähig

Drakenburger findet verletzten Seeadler

+

Drakenburg -  Ein besonderer "Fund" ist der Polizei am Mittwoch in den frühen Abendstunden gemeldet worden: Ein 52-jähriger Anwohner hatte in der Drakenburger Wesermarsch in der Nähe der Straße "Zum Löschplatz" einen auf einen Weidepfahl sitzenden Seeadler bemerkt. 

Der Seeadler verhielt sich laut dem Drakenburger unnatürlich und flog und auch bei näherem Hinsehen nicht weg. Da packte er diesen kurzerhand in eine Box und meldete das aufgefundene Tier der Polizei.

Die eingesetzten Beamten fuhren mit dem verletzten und unberingten Seeadler in die Wildtierstation nach Sachsenhagen, wo man sich nun fürsorglich um den Seeadler kümmert. 

Die verletze Schwinge. 

Laut Polizei steht bislang fest, dass der circa sechs Jahre alte männliche Seeadler nahezu flugunfähig ist, da an seiner Handschwinge zahlreiche Federn abgebrochen sind. Optisch ist er zudem leicht abgemagert. Ein durchgeführtes Röntgen erbrachte keine Hinweise auf die Herkunft der Verletzung.

Der Seeadler wird, bis seine Federn nachgewachsen sind, ein neues Zuhause in der Wildtierstation haben, um dann wieder gesund in die Freiheit gelassen zu werden. 

Diese Perspektive hat er dem beherztem Zugriff des Drakenburgers zu verdanken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boulevard

Die Schuhtrends für den Herbst

Die Schuhtrends für den Herbst
Boulevard

Modische Accessoires für den Herbst

Modische Accessoires für den Herbst
Karriere

Wie werde ich Klempner/in?

Wie werde ich Klempner/in?
Boulevard

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Meistgelesene Artikel

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Unfall in Hoysinghausen fordert drei Verletzte

Unfall in Hoysinghausen fordert drei Verletzte

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Kommentare