100 Euro für die Gastgeber

Volksbank-Kickerturnier: Jugendzentrum Hoya belegt dritten Platz

+
Die Tischkicker-Mannschaft des Hoyaer Jugendzentrums „Conexxxx“ belegte Platz drei und erhielt dafür 100 Euro.

Hoya - Das Jugendzentrum Verden hat das Kickerturnier der Volksbank Aller-Weser gewonnen, das diese jetzt anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens ausgerichtet hatte – und zwar im Hoyaer Jugendzentrum „Conexxxx“. Die Verdener erhielten 500 Euro für ihr Jugendzentrum. Die Gastgeber aus Hoya wurden hinter Thedinghausen Dritte und freuten sich über 100 Euro. Auf dem letzten Platz landete die „JAM“-Initiative Marklohe.

Anlässlich ihres Jubiläums hatte die Volksbank bereits im Juni vier Tischkicker an die Jugendzentren in Marklohe, Hoya, Verden und Thedinghausen verschenkt. Damals hatte sie versprochen, dass sich Teams aus allen Orten später im Turnier messen.

„Die jungen Kickerspieler trainierten und freuten sich auf den Wettbewerb und darauf, andere Jugendzentren kennenzulernen“, schreibt die Volksbank in einer Pressemitteilung.

Nun war es so weit: Die Tischkickerfiguren rotierten, die Fans feuerten die Spieler an, und die Stimmung erreichte spätestens beim spannenden Finale den Höhepunkt.

„Wir freuen uns riesig über die 500 Euro! Als Erstes wollen wir uns das neue Konsolenspiel FIFA 18 kaufen“, jubelte ein Teilnehmer aus Verden.

Die finalen Spiele waren spannend bis zur letzten Sekunde: Sowohl bei Verden gegen Thedinghausen, als auch bei Hoya gegen Marklohe war es sehr knapp. Beide Matches endeten 10:9. „Unglaublich, wie sich das Blatt noch gewendet hat“, sagt Ralf Radeke, Marktbereichsleiter der Volksbank Aller-Weser. „Thedinghausen gewann in den ersten Runden alle Spiele, dennoch wurde es im Finale sehr knapp. Am Ende reichte es für die Thedinghauser nicht mehr für den Sieg.“ Dennoch durften sie sich über 200 Euro „Trostgeld“ freuen, und auch die Markloher gingen als Letzte nicht lehr aus. Sie erhielten 50 Euro.

„Die Atmosphäre war ungezwungen, und es hat riesig Spaß gemacht, den Jugendlichen beim Spielen zuzusehen“, sagt Wolfgang Dreyer, Vorstand der Volksbank Aller-Weser.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Real schockt FC Bayern erneut mit 2:1

Real schockt FC Bayern erneut mit 2:1
Politik

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter
Nienburg

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Projektwoche an der Grundschule Bücken
Leben

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Meistgelesene Artikel

Riskante Überholung: Fahrer flüchtet

Riskante Überholung: Fahrer flüchtet

Nienburger bedrängt und schlägt zwei Mädchen

Nienburger bedrängt und schlägt zwei Mädchen

Landesreitschule droht trotz aller Bemühungen das Aus

Landesreitschule droht trotz aller Bemühungen das Aus

Zerreisprobe für Hebammen 

Zerreisprobe für Hebammen 

Kommentare