Personalabbau ohne betriebsbedingte Kündigungen

Volksbank Nienburg schließt weitere Geschäftsstellen

Volksbank Nienburg
+
Die Corona-Krise hat den Prozess der Filialschließungen bei der Volksbank beschleunigt. 

Nienburg - von Leif Rullhusen. Erst im vergangenen Jahr schloss die Nienburger Volksbank zahlreiche Filialen. Nun folgen vier weitere im Landkreis Nienburg.

Zum 1. Februar schließen die Geschäftsstellen in Lavelsloh, Landesbergen, Warmsen und Rodewald. Das teilte das Vorstandstrio Holger Hinrichs, Markus Strahler und Joachim Meyer am Freitag mit. An den ersten drei Standorten wird ein SB-Angebot bestehen bleiben. Aus Rodewald zieht sich die Volksbank komplett zurück. Stattdessen richtet sie in Steimbke einen neuen SB-Standort ein. Damit reduziert sich das Filialnetz des Kreditinstituts auf acht. Sechs davon befinden sich im Landkreis Nienburg.

Fortschreitende Digitalisierung und niedrige Zinsen fordern Handlungsbedarf

Die fortschreitende Digitalisierung und die anhaltend niedrigen, beziehungsweise negativen Zinsen fordern Handlungsbedarf. „Wir können unsere Erträge nicht steigern und müssen deshalb an die Kosten ran“, begründet Hinrichs diesen einschneidenden Schritt. Die Corona-Pandemie habe diese Entwicklung deutlich beschleunigt. Entsprechend habe der Publikumsverkehr in den Filialen weiter abgenommen. Auch die Umsätze an den Geldautomaten seien davon massiv betroffen. Die Kunden würden verstärkt die Angebote per Telefon, Online-Banking oder die Banking-App nutzen. In sieben der acht verbleibenden Filialen wird die Volksbank weiterhin Beratung und Service anbieten. In Holtorf wird es ab Februar dagegen keine Beratung mehr geben.

Personalabbau ohne betriebsbedingte Kündigungen

Die Schließungen haben selbstverständlich Auswirkungen auf den Personalbedarf. „Wir haben dadurch mehr Mitarbeiter an Bord, als wir benötigen“, erklärt Hinrichs. Der Personalabbau soll aber ohne betriebsbedingte Kündigungen stattfinden. Es würden derzeit Gespräche mit den Mitarbeiten, zum Beispiel über Vorruhestandsregelungen, stattfinden. Die betroffenen Immobilien befinden sich ausnahmslos im Besitz der Volksbank. Sie sollen sukzessive verkauft werden. Zunächst werden die SB-Stationen – bis auf Rodewald – aber am Standort der geschlossenen Geschäftsstellen bleiben.

Ausbauen wird die Volksbank dagegen schon ab diesem Montag ihre Öffnungszeiten. So haben die Geschäftsstellen an einem Tag in der Woche – entweder Dienstag oder Donnerstag – wieder nachmittags bis 18 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Leben

Pixel 5 und 4a 5G im Praxistest

Pixel 5 und 4a 5G im Praxistest
Reisen

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer
Genuss

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg
Leben

So geht Brot auf Europäisch

So geht Brot auf Europäisch

Meistgelesene Artikel

Corona-Fälle im Landkreis Nienburg: 7-Tage-Inzidenzwert sinkt auf 35,4

Corona-Fälle im Landkreis Nienburg: 7-Tage-Inzidenzwert sinkt auf 35,4

Nienburger Polizei sucht Schlüsselbesitzer

Nienburger Polizei sucht Schlüsselbesitzer

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Jäger verwechselt Kollegen mit Nutria und erschießt ihn

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Nienburg: Zahl der Corona-Infektionen steigt schnell

Kommentare