Reinigungsmittel ausgetreten

Gefahrgut-Einsatz auf Gehöft in Helzendorf

+

Helzendorf - Ausgelaufene Chemikalien haben am Dienstagvormittag einen Gefahrgut-Einsatz in Helzendorf ausgelöst. Auf einem Gehöft bestand die Gefahr, dass mehrere Reinigungsmittel zu einer gefährlichen Substanz zusammenfließen.

Gegen 6.15 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste über den möglichen Chemikalienaustritt informiert, heißt es in einer Meldung der Polizei von Dienstagnachmittag. Nach ersten Ermittlungen vor Ort durch die Polizei sowie Fachleute der Feuerwehr mussten die Rettungskräfte davon ausgehen, dass in einer sogenannten Milchkammer ein Reinigungsmittel in hoher Konzentration ausgetreten war. Vermutlich handelte es sich dabei um Peroxyessigsäure, auch Peressigsäure genannt. 

Die Mitglieder des ABC-Trupps des Landkreises Nienburg überprüften den komplett abgesperrten Bereich und bestätigten, dass aus einer Leckage eines Kanisters einige Liter des Reinigungsmittels ausgetreten waren. Dem Spezialtrupp gelang es, das Leck zu verschließen und die ausgetretene Flüssigkeit zu sichern. 

Da die Kammer in Gänze gefliest war, konnte keine Flüssigkeit nach außen dringen, Personen wurden nicht verletzt. Die Landesstraße 352 wurde aufgrund des hohen Aufkommens von Fahrzeugen der Rettungskräfte bis etwa 9.20 Uhr gesperrt, die Verkehrsteilnehmer über Verkehrsfunk und die sozialen Medien in Kenntnis gesetzt. 

Gefahrgut-Fehlalarm in Helzendorf

Gefahrgut-Fehlalarm in Helzendorf

Insgesamt waren rund 100 Feuerwehrleute der Wehren Helzendorf, Warpe, Bücken, Hoya und Eystrup vor Ort. Zusätzlich kamen der ABC-Trupp des Landkreises Nienburg, sowie zwei Gefahrgutgerätezüge aus Nienburg und Hoya sowie vorsichtshalber drei Rettungswagen zum Einsatz. 

Aus polizeilicher Sicht handelte es sich um einen Unfall, es werden daher keine strafrechtlichen Ermittlungen eingeleitet, teilten die Beamten abschließend mit.

kom

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Technik

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test
Reisen

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu
Welt

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Welt

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Meistgelesene Artikel

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.