Verein „Wecheln un ümto“ plant zwei Festtage

Kiekt mol vorbi im Heimathus

Vor 20 Jahren plante und realisierte ein Ausschuss den Bau des Heimathauses – auch dank etlicher helfender Hände.

Wechold - Das Heimathus in Wechold wurde vor 20 Jahren eingeweiht – und diesen Geburtstag möchte der Heimatverein „Wecheln un ümto“ im August feiern.

Aus dem ehemaligen Schafstall aus dem Jahr 1705 war mit Unterstützung der ortsansässigen Handwerker und vieler fleißiger Helfer in der Nähe der Wecholder Kirche das Fachwerkgebäude in seiner heutigen Form entstanden.

Ein fünfköpfiger Bauausschuss des Heimatvereins mit Richard Voß an der Spitze realisierte das Projekt mit Bauunternehmer Jens Leiding und der Firma „Fach & Werk“. Überwältigend waren die Eigenleistungen von über 2 200 Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder, die finanzielle Hilfe der Sponsoren, die Unterstützung der Dorfgemeinschaft und – nicht zu vergessen – Zuschüsse der Gemeinde Hilgermissen sowie weitere finanzielle Unterstützung zum Beispiel durch das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen.

Der Heimatverein „Wecheln un ümto“ möchte neben der plattdeutschen Sprache auch Brauchtum und altes Handwerk erhalten. Im Dachgeschoss des Heimathauses befindet sich ein kleines Museum mit einer Sammlung von Gegenständen aus alten Zeiten, darunter Puppen, Schulbücher und antikes Geschirr.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Heimathus im Ortskern zu einem beliebten Treffpunkt in der Gemeinde. Inzwischen ist rund im das Haus ein Fachwerk-Ensemble entstanden. Dort gibt es zudem ein Handwerkerhaus, eine Durchfahrtsscheune und ein Backhaus. Die zahlreichen Veranstaltungen des Heimatvereins wie der Backtag werden von Gästen aus der ganzen Umgebung besucht.

Mit der Geburtstagsfeier möchte der Verein allen danken, die ihn mit großem ehrenamtlichen Engagement unterstützt haben, besonders jedoch dem Bauausschuss, bekräftigt Vorsitzende Irene Gartz.

Gefeiert wird am 12. und 13. August. Dafür hat der Verein ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Ein „Maritimer Abend“ mit Musik, kleinen Showeinlagen, einer Cocktailbar, die den Namen „Haifischbar“ trägt, Würstchen vom Grill und Fischbrötchen beginnt am Samstag um 19 Uhr. Bei freiem Eintritt gibt es unter anderem Live-Musik von „Anne & Davy“ zu hören. Zudem sorgt „DJ Heinzi“ für die Musik bei der Open-Air-Party. Die Gäste können sich im Matrosenlook kleiden.

Die Jubiläumsfeier beginnt am Sonntag mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in der Wecholder Kirche. Es folgt um 11.30 Uhr der offizielle Festakt mit Reden. Danach gibt es einen Frühschoppen mit Musik der Hilgermisser Kolkmusikanten. Eine Stärkung bekommen die Gäste ab 12 Uhr am Grillbüfett, und ab 14.30 Uhr am Tortenbüfett. Anschließend folgt eine Modenschau des Heimatvereins Schweringen mit Kleidung im Stil der 70er- und 80er-Jahre.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Karriere

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen
Welt

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt
Auto

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger
Leben

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Meistgelesene Artikel

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Weiterer Straßenausbau mit EU-Geldern in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya

Weiterer Straßenausbau mit EU-Geldern in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya

Versuchter Einbruch in Uchte

Versuchter Einbruch in Uchte

Kommentare