Fahrer leicht verletzt

Windböe verursacht LKW-Unfall in Balge 

+

Als ein 25 - jähriger Lkw-Fahrer  am Samstagnachmittag mit seinem Sattelzug die Kreisstraße 2 in Richtung Balge befuhr,  verlor er seinen Angaben zufolge durch eine besonders starke Windböe die Kontrolle über sein Gespann und geriet auf den Straßenseitenraum, woraufhin der Lkw mitsamt dem Auflieger umkippte.

Der Fahrer konnte sich leicht verletzt aus dem Führerhaus befreien und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. In dem auf dem Auflieger angebrachten Flüssigkeitsbehälter befand sich glücklicherweise Wasser, so dass eine Bodenverunreinigung lediglich durch ausgetretenen Dieselkraftstoff sowie etwas Hydrauliköl entstand. 

Das Ordnungsamt des Landkreises war vor Ort und der Verunreinigungen wurden umgehend entfernt. Rund ein Dutzend Feuerwehrleute der Wehren aus Balge und Drakenburg unterstützten die Polizeibeamten bei der Sperrung der Kreisstraße sowie der Ableitung des Verkehrs, bevor Sperrschilder durch die Straßenmeisterei Lemke aufgestellt wurden. 

Die Sperrung zog sich durch die Bergungsmaßnahmen bis ca. 23.30 Uhr. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 65. 000 EUR.

Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig
Welt

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland
Politik

Thunberg und Neubauer ermutigen Klimaaktivisten in Madrid

Thunberg und Neubauer ermutigen Klimaaktivisten in Madrid
Wohnen

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Kommentare