Jury sieht Video-Clip aus Rehburg-Loccum

Zwei Minuten entscheiden beim Kita-Preis

+
Schul- und Kindergartenkinder singen gemeinsam – das ist eine der Szenen, die für den Video-Clip zum Deutschen Kita-Preis aufgezeichnet wurden.  

Rehburg-Loccum - Nominiert für den Deutschen Kita-Preis ist das Rehburg-Loccumer Konzept des Bildungshauses bereits. Auf dem Weg zum erhofften Sieg haben Grundschule und Kindergärten nun einen aufregenden Tag mit einem Film-Team hinter sich gebracht.

Zwei Minuten – länger wird der Video-Clip nicht sein, der der Jury des Kita-Preises bei der Entscheidung für dieses oder jenes Konzept helfen soll. Zwei Minuten Video aus jeder der zehn Kommunen, die noch im Rennen sind. Damit diese kurze Film-Sequenz aber einen lebendigen und authentischen Eindruck hinterlässt, rückt in jeder dieser Kommunen für einen ganzen Tag ein Film-Team an – auch in Rehburg-Loccum.

Die Aufregung vor dem Drehtag war groß. Schließlich ist der Wille vorhanden, nicht nur nominiert zu sein, sondern tatsächlich einen der fünf Preise zu bekommen. So fügten die Grundschule Münchehagen, die Kindertagesstätten Uhlenbusch und Littlefoot, das Loccumer Jugendzentrum und die Stadtverwaltung ein dichtes Programm zusammen, aus dem sich das Film-Team anschließend die Rosinen herauspickt.

Schule und Kindergarten enger miteinander verzahnen und den Übergang vom einen zum anderen zu erleichtern sind wesentliche Bestandteile des Bildungshaus-Konzepts. Wie das gehen kann, demonstrierten Kinder und andere Beteiligte an vielen Drehorten und mit vielen Aktionen. Mal sangen Grundschul- und Kindergartenkinder gemeinsam, dann ließen sie sich vorlesen, experimentierten oder zeigten ihr Können auf einem Bewegungsparcours. Bürgermeister Martin Franke wurde zum Interview gebeten, eine Elternberatung gezeigt und zum Schluss noch demonstriert, dass auch das Jugendzentrum kleinere und größere Kinder zusammenbringen und voneinander profitieren lassen kann.

Es sei gar nicht so schwer gewesen, das Programm auf die Beine zu stellen, meinte Ute Grolms vom städtischen Familien-Servicebüro. Das alles gebe es schließlich schon in den Bildungseinrichtungen Rehburg-Loccums. Die einzige Herausforderung sei es gewesen, alles Schlag auf Schlag in einen Tag zu packen – aber das sei auch hervorragend gelungen. Was dann womöglich noch einen Eindruck vom Bildungshaus vermitteln kann, ist die erste Sequenz, die das Film-Team vor die Kamera bekam: ein rot leuchtender Sonnenaufgang über der ländlichen Umgebung der Stadt.

Der Video-Clip wird ab April auf der Homepage der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung zu sehen sein. Ein Link wird auf der Website der Stadt freigeschaltet.  - ade

www.dkjs.de

www.rehburg-loccum.de

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks
Reisen

Neuheiten in Deutschlands Freizeitparks

Neuheiten in Deutschlands Freizeitparks
Technik

Ritter mit Rost im Getriebe: "Kingdom Come: Deliverance"

Ritter mit Rost im Getriebe: "Kingdom Come: Deliverance"

Miss-Germany-Bootcamp auf Fuerteventura

Miss-Germany-Bootcamp auf Fuerteventura

Meistgelesene Artikel

Sparkasse Nienburg: Elf Geschäftsstellen vor dem Aus 

Sparkasse Nienburg: Elf Geschäftsstellen vor dem Aus 

TV-Star aus Leese: Tessa Dökel spielt Luisa in "Schloss Einstein"

TV-Star aus Leese: Tessa Dökel spielt Luisa in "Schloss Einstein"

Lkw fährt Schlagenlinien: Zeugen gesucht 

Lkw fährt Schlagenlinien: Zeugen gesucht 

Keine schöne Affäre: Balder und Biedermann in Nienburg

Keine schöne Affäre: Balder und Biedermann in Nienburg

Kommentare